Anfragen & Buchen

Casa Shania
Burgweg 18
83246 Unterwössen/ Chiemgau

Kontakt

Tel. +49-(0)8641-6999635

mob.1 +49-(0)172-8211570
Thomas Heim

mob.2 +49-(0)172-8585050
Petra Heim

E-Mail: info(at)casa-shania.de
Kontakt: Hier erreichen Sie uns

Ein echter Achenthaler

Doppelt wertvoll. Traditionell echt.


Echter Achenthaler

Am südlichen Rand des Chiemgaus gelegen, erstreckt sich das Achental vom Chiemsee bis zur unmittelbaren österreichischen Grenze. Insgesamt gibt es neun Achentalgemeinden: Schleching, Unterwössen, Oberwössen, Marquartstein, Staudach-Egerndach, Grassau, Übersee, Grabenstätt und Reit im Winkl, wobei geographisch betrachtet sicher auch Kössen in Tirol nicht vergessen werden sollte.

Wie bei der ersten Betrachtung der Name schon sagt, ist hier eine einmalige Silberunze entstanden mit Heimatbezug und Mehrwert.

Abgeleitet vom Namen der Region, dem Achental, ist in abgewandelter Form der Achenthaler geboren. Historisch gesehen ist der Thaler/ Silbertaler wohl den meisten unter uns als ehemaliges Zahlungsmittel ein Begriff.

"Gefertigt in höchster Prägequalität aus Feinsilber verbindet der echte Achenthaler gleich mehrere Aspekte" 

Krisensicherer Wertespeicher, Gedenkprägung und als soziale Komponente einen festgelegten Wert zur Unterstützung für Bedürftige.

Beim Kauf eines „echten Achenthalers“ wird für einen „Zwickl“ (2,- € oder ggf. ein doppelter Zwickl) Silber als Wertespeicher, oder wahlweise in €uro an den Verein Vergissmeinnicht Chiemgau e.V., übergeben.

Zwei Seiten wertvoller Inhalt

Die VORDERSEITE zeigt eine Gämse, welche mit erhobenem Haupt über dem Achental steht. Im Hintergrund die Silhouette von Geigelstein, Kampenwand und im Tal die Tiroler Achen vor dem Buchberg.

Aber auch eine generationenübergreifende Wertschätzung unserer Heimat und der Natur welche das  „Münz-Bild“ auf der Vorderseite darstellt.

Die RÜCKSEITE zeigt die Gottesmutter Maria mit Jesuskind, sie gilt seit 1916 als Schutzpatronin von Bayern und es wurde im Jahr 1917 zum ersten Mal das Fest der „Patronae Bavariae“ gefeiert.

Die Erstausgabe des „echten Achenthaler“ fällt somit auch auf das 100 Jubiläumsjahr der Schutzfrau.

„Ein echter Achenthaler“ vergeht nie und wird sicher auch noch von den nachfolgenden Generationen geschätzt, gesammelt, verschenkt und erhalten."

Die Erstauflage 2017 des Achenthalers wurde mit nur 333 Stück stark limitiert. Die ersten Stücke sind schon vor der Veröffentlichung nachgefragt worden, denke die relative geringe Auflage wird schnell vergriffen sein.

Achenthaler- eine Unze Feinsilber

Eine Unze Silber, der Achenthaler aus dem Achental

Details - Achenthaler Silberunze

  • 1 Unze/Oz, 31,1 g
  • Durchmesser 40 mm
  • Reines Silber
  • Feingehalt 999/1000
  • Höchste Prägequalität
  • Polierte Platte/Spiegelglanz
  • Riffelrand
  • Erstauflage 2017, 333 Stück**

Preis: 59,90 €* incl.MwSt       

 


*aktuelles Ausgabejahr 2018

**Erstausgabe 2017, noch wenige Reststücke für 68,90 € incl.MwSt

Direkt im Casa Shania abholen

 

Wenn Sie die Medaille/n bei uns persönlich abholen möchten, vereinbaren Sie bitte mit uns einen Abholtermin.

Philosophie der Münzbilder

 

Vorderseite - Gämse mit Berg- Silhouette und Fluss

LIEBE - NATUR - GESETZ - ELEMENTE - UNIVERSUM - GLAUBE - STOLZ - DANKBARKEIT 

Primär zeigt sich auf dem Münzbild eine Gämse welche mit erhobenem Haupt auf einem Felsvorsprung steht. Mit etwas Phantasie steht sie etwa auf Höhe der „Gscheurer Wand“ und blickt stolz und erhaben über die Weiten des Achentals in Richtung Westen, dorthin wo die Sonne untergeht.

Tief unten mäandert die Tiroler- Achen sich seit Jahrhunderten durchs Tal. 

„Das Leben ist im Fluss, lass es fließen“

Im Rücken der Gams, Richtung Osten, Sonnenaufgang, der stetige Kreislauf beginnt von Neuen. Ein Kommen und Gehen, der unveränderbare Kreislauf des Lebens, der Natur des Seins.

„In Silver we trust“ steht neben dem Wissen vom inneren Wert des Edelmetalls auch für den Glauben und das Wissen der fortlaufenden Perioden im Universum.

Ihr erhobener Kopf zeugt von Stärke, Stolz und Selbstbewusstsein. Die "Gams" ist sehr beweglich, scheu, wendig, trittsicher und der beste Bergführer überhaupt. Ohne Angst vor schwindelnden Höhen nie den Tritt zu verlieren, führt sie sicher an Ziel. „Wer nicht wagt der nicht gewinnt!“  

Als Grenzgänger überbringt sie die Botschaft auch in unbekanntes Terrain und andere Welten vorzudringen. Wenn einem eine Gämse im Traum erscheint, spricht man vom Wunsch nach Freiheit und Sehnsucht nach Unabhängigkeit. Sie zeigt Dir dann den richtigen Weg, aber gehen musst Du ihn allein. Im Volksglauben steht dazu auch, wenn man eine Gams sieht sollte man eine aufkommende Chance beim Schopfe packen.

Beide Geschlechter tragen Hörner, sind nicht einfach zu unterscheiden. Gleichheit der Geschlechter und Toleranz im Allgemeinen.

„shania“ am Fuße der Gämse bedeutet: „spiritual harmony and nature inside all“. Alles ist miteinander in Verbindung im ewigen Kreislauf der „Jahreszeiten unseres Lebens". Die Abfolge von Frühling, Sommer, Herbst und Winter oder das Sähen, Wachsen, Ernten und Sterben, um dann wieder von Neuen loszulegen ist allgegenwertig. Es gibt kein ewiges Wachstum und auch keinen ewigen Winter, alles unterliegt den kosmischen Naturgesetzen.

"Ganz besonders gilt das auch für unsere Währungshüter, welche uns durch das maßlose Drucken von bunten Papierschnipseln, vom ewigen Wachstum und unendlichen Gewinnen überzeugen möchten !"

 

Rückseite - Patronae Bavariae 

TRADITION - GLAUBEN - WERTIGKEIT - REINHEIT

Abbild der Gottesmutter Maria als Schutzpatronin von Bayern. Krone und Zepter weisen sie als Königin im Himmelreich aus, dabei gilt das Zepter als Phallussymbol. Der Reichsapfel, hier in der Hand des Jesuskindes, symbolisiert das Wissen über die Welt, das Ur- Wissen vom Aufbau des Universums aber auch den Apfel der Erkenntnis, Adam und Eva im Paradies erfahren durften.

Die sitzende Patronae hat ihre Füße auf einer Mondsichel, der Mond gilt z.B. bei den Inkas als Sonne der Nacht und verkörpert auch die Weiblichkeit und das Reinheitssymbol.

Teilumlaufende, regenbogenähnlich umspannende Schrift mit der Mengenangabe von 1 OZ, eine Unze entspricht 31,1 Gramm und der Reinheitsangabe, Feinsilber 999 und international erkennbar zusätzlich mit „Fine Silver.999“.

 

SILBER

Silber ist ein bekanntes Edelmetall, weich, gut formbar und sehr anpassungsfähig. Es hat von allen Metallen den stärksten Glanz und die beste elektrische und thermische Leitfähigkeit und zudem ein hohes spezifisches Gewicht. So gilt es im Gegensatz zu Gold nicht nur als Wertanlage, Wertspeicher, sondern wird auch industriell sehr stark nachgefragt.

Silber war von jeher schon weltweit in der Geschichte des Geldes verankert. Das war die Zeit wo der innere Wert des Geldes zumindest noch teilweise im Tauschmittel Münze selbst enthalten war und kein Glaubensversprechen eines Papierscheins oder einer digitalen Zahlengutschrift.

Silber ist ein knapper Rohstoff, welcher endlich und nicht willkürlich vermehrbar ist.

Im alten Ägypten wurde Silber als Mondmetall bezeichnet, die Inkas bezeichneten Silber als „Sonne der Nacht“.

 

Riffelrand

Die Ausführung in polierter Platte mit Riffelrand macht den Achenthaler noch wertvoller und sicherer. In den Zeiten wo Silber noch als Geld verwendet wurde, gab es natürlich auch immer wieder kleine und größere Betrüger, welche von den umlaufenden Edelmetallmünzen ein paar Späne abgehobelt haben. Ein  Riffelrand verhindert z.B. ein Abfeilen des Edelmetalls oder es ist zumindest sofort erkennbar, ob an der Münze gefeilt wurde.