Casa Shania - News / 2018-06-20T16:12:02+02:00 http://example.comnews-48.atom Unsere neue Webseite ist jetzt online - 2018-05-02T14:32:00+02:00 2018-05-02T11:34:42+02:00 Endlich ist es soweit, wir freuen uns über den neuen Internetauftritt des Casa Shania. Nach diversen Umbauten und Änderung des Konzepts war dies zwingend erforderlich um unseren Gästen einen besseren Eindruck über unser Angebot auch online zu präsentieren.

Eine Vielzahl an größeren und kleineren Fotos, die übersichtliche Gliederung, neue Unterseiten und ein einfaches und sicheres Buchungssystem wurden jetzt auf der Homepage integriert. Jetzt ist es für unsere Gäste kinderleicht eine Anfrage zu machen oder gleich eine Buchung mit Bestätigung direkt über unsere Homepage durchzuführen. So ist es uns nun auch möglich den zukünftigen Gästen bei direkter Buchung über unsere Homepage auch den besten Preis anbieten zu können. Den übersichtlichen Preisvergleich mit einigen bekannten Reisevermittlungs- Portalen finden Sie jeweils unten auf der Seite.

Weiter gibt es neue Menüpunkte mit diversen Tipps zu Freizeit und zahlreichen Urlaubserlebnissen für das ganze Jahr. Sehen Sie sich um, vielleicht finden auch Sie ein passendes Angebot für Ihren nächsten Urlaub im Chiemgau.

Die Homepage wird in den nächsten Wochen und Monaten noch wachsen und weiter ergänzt mit neuen Bildern, praktischen Inhalten und zusätzlichen Angeboten. Hier über die Rubrik „News“ werden wir Sie gerne darüber informieren. Übrigens sind wir auch auf den verschiedensten Social- Mediaseiten vertreten, dort erfahren Sie noch mehr über das Casa Shania und Ihre Gastgeber. Ganz unten rechts auf der Seite finden Sie dazu die direkten Links welche Sie zum jeweiligen Inhalt führen.

Wir hoffen Ihnen gefällt unsere neue Homepage und freuen uns über jedes Feedback, Bewertung oder ein „like“!

Ihre Gastgeber

Petra und Thomas Heim

http://example.comnews-49.atom Umbaumaßnahmen im Casa Shania - 2018-05-01T11:35:00+02:00 2018-05-02T11:37:05+02:00 Wie viele unserer Gäste schon bemerkt haben, ist das Casa Shania wegen Umbau zur Zeit noch geschlossen.

Schon in den Jahren 2011/12 begannen wir damit den ersten Stock unseres Wohnhauses zu renovieren und die vorhandenen Zimmer als Gästezimmer auszubauen. Nach Fertigstellung starteten wir 2016 mit dem Übernachtungs- Angebot von Doppelzimmern mit Frühstück. Nach einigen Jahren unserer Vermietungstätigkeit als Gästehaus mit „bed and breakfast“ Angebot, haben wir uns erneut zu einem diesmal etwas umfangreicheren Umbau entschlossen. Aus den vorhandenen vier Gästezimmern wurden jetzt zwei Ferienwohnungen mit separatem Aufgang im Außenbereich.

Der Zugang zum Flur der beiden Ferienwohnungen führt nun über eine breite Stahltreppe direkt vom Parkplatz des Casa Shania. Das ehemalige in die Jahre gekommene Fensterelement wurde mit einem neuen Glastürelement ersetzt. Von dort treten unsere Gäste in den Flur und zum direkten Eingang der jeweiligen Ferienwohnung. Die beiden Altholz- Bretter mit eingraviertem Namen weisen nun den Weg in die jeweilige Ferienunterkunft. Links geht’s in die Ferienwohnung „Feelings“ und rechts kommen sie in die Ferienwohnung „Moments“. Neben den gemütlich ausgestatteten Schlafzimmern, gibt’s jeweils einen bzw. zwei Balkone, Flur, WC und eine Wohn- Essküche. Ein besonders witziges und praktisches Element blieb erhalten, die in den Einbauschränken integrierten Duschen, sie wurden ebenfalls neu ausgestattet und teilweise saniert. So verfügen jetzt beide Wohnungen über jeweils zwei separate Duschen und Waschtisch.

Die beiden Ferienwohnungen sind nun bald fertig und werden dann vermutlich gegen Ende Mai 2018, ganzjährig an Urlauber und weiteren Gästen als Übernachtungsmöglichkeit für Selbstversorger angeboten.

Die Zimmer der Wohnungen wurden von uns mit viel Liebe zum Detail ausgestattet. Wir hoffen sehr den Anspruch unserer Gäste getroffen zu haben und freuen uns auf eine baldige Eröffnung des Casa Shania.

Ihre Gastgeber

Petra und Thomas Heim

http://example.comnews-50.atom Neue Ferienwohnung am „bayerischen Meer“ - 2018-04-30T11:37:00+02:00 2018-05-02T11:44:59+02:00 Ferien in den Bergen oder lieber Urlaub am Chiemsee? Beides ist jetzt möglich, unsere Ferienwohnung „Shania Residence“ in Übersee am Chiemsee ist nun auch fertiggestellt und ebenfalls ab Ende Mai 2018 direkt buchbar sein.

Neben unseren beiden Ferienwohnungen in Unterwössen im Achental bieten wir nun auch eine große Luxus- Ferienwohnung nahe dem Chiemsee an. Die Ferienwohnung befindet sich im Dachgeschoss eines neu erbauten Mehrfamilienhauses direkt im Zentrum von Übersee. Die Ferienwohnung verfügt über zwei Tiefgaragenstellplätze und ist direkt von dort mit dem Lift erreichbar. Ein sehr ansprechendes Wohnambiente auf fast 120 qm, mit zwei Balkonen, zwei Schlafzimmern, zwei Bädern und einem hellen sehr großzügigen Wohnessbereich erwartet Sie.

Ein absolutes Highlight der Ferienwohnung ist das große Wellness- Bad, welches direkt über ein Schlafzimmer zugänglich ist. Ausgestattet mit einer Bio-Sauna, Whirlpool, ebenerdiger Dusche, großem Doppelwaschtisch und Relax- Liege bietet es dem Gast eine Vielzahl an Annehmlichkeiten um sich vom Alltagsstress zu erholen.

Die beiden überdachten Balkone bieten zu jeder Tageszeit einen schattigen oder sonnigen Platz im Freien. Der SO- Balkon wurde mit einem Essplatz und einer Sitztruhe ausgestattet, auf dem SW- Balkon finden sie eine urigen Massivholz- Bistrotisch mit Barhockern und zwei Hängesitze um ganz gechillt den nahen Sonnenuntergang zu genießen.

Zentral im Wohnbereich befindet sich ein Kaminofen mit gewinkelter Sichtglasscheibe, welcher durch seine angenehme Strahlungswärme eine gemütliche Wohnatmosphäre schafft.

Die vollausgestatte moderne Küche ist neben dem Kaminofen ein zentrales Element in der Ferienwohnung. Das Cerankochfeld ist besonders groß und wurde praktisch in das Inselelement mit Schubladenauszügen integriert. Hobbyköche, Gourmets oder sonstige Kochbegeisterte werden damit Ihre pure Freude haben.

Die Homepage zu unserer Luxusferienwohnung Shania Residence in Übersee am Chiemsee wird derzeit gerade erstellt und auch in den nächsten Wochen online gestellt. Wenn Sie sich vorher ein Bild von der Ferienwohnung machen und sich schon vorab informieren möchten, besuchen Sie unser Profil auf facebook, dort finden Sie auch schon die ersten Bilder und den Grundriss der Unterkunft.

Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Urlaub in Übersee am Chiemsee, unsere Luxusferienwohnung Shania Residence wird Ihnen sicher gefallen und könnte zur ersten Wahl für Ihren Aufenthalt im Chiemgau werden.

 

Ihre Gastgeber

Petra und Thomas Heim

http://example.comnews-47.atom Tomaten - Snack Platz für unsere Gäste - 2016-08-19T17:42:06+02:00 2018-04-23T17:06:13+02:00

Tomaten-Snack ?

Endlich ist es soweit, die ersten Tomaten sind nun soweit und warten darauf geerntet zu werden. Wir haben uns für unsere Gäste wieder "etwas Besonderes" einfallen lassen. Direkt am Gäste-Parkplatz, gegenüber dem Sitzplatz haben wir einen kleinen "Snack-Platz" eingerichtet.

Parken, Fenster runter drehen und zugreifen !...als kleiner "organic-food-drive-in" für unsere Hausgäste.

Ich habe heuer im zeitigen Frühjahr viele verschiedene Tomaten-Sorten ausgesaet und mühsam groß gezogen. Die Meisten der Tomaten- Pflanzen wachsen bei uns in unserem Privatgarten an den verschiedensten Plätzen, mal etwas sonniger, mal im Halbschatten, mal geschützt und überdacht, aber auch im freien Gelände in Hochbeeten oder aber auch in auch in Töpfen, Eimern und sonstigen geeigneten Pflanzgefäßen unterschiedlicher Größe. Fast alle gedeihen an Ihrem Platz ganz prächtig und es zeigen sich schon die ersten Früchte, wenn auch noch vorwiegend grün.

Es gibt wirklich eine unglaubliche Vielfalt von verschiedenen Tomatensorten, sie zeigen sich in den buntesten Farben, schon fast unwirklich bunt und man fragt sich manchmal, ist die Frucht schon reif oder braucht sie noch etwas, weil wir die klassische Tomate meist nur in roter Farbe kennen. Hier fruchten sie eben auch in orange, orange-grün, rot-grün, rosa, gelb und auf die weiteren Farben der noch nicht ausgereiften Tomaten sind wir ganz besonders neugierig.

Sonnengereifte Tomaten im Kasten

Ein weiterer entscheidender Faktor meiner selbst gezogenen Tomaten ist der Geschmack. Sonnengereift, fruchtig und manchmal fast süß, jedenfalls nicht vergleichbar mit den gewohnten "Treibhaus-Tomaten" aus dem Supermarkt. Viele unserer Gäste sind begeistert von dem ausgeprägten Tomaten-Aroma und überrascht zugleich über die bunte Vielfalt der angebotenen selbst gezogenen Tomaten beim Frühstück.

In den Sommermonaten Juli, August und September servieren wir schon seit Jahren unseren Gästen diese Köstlichkeit direkt aus dem Garten, frisch auf den Frühstückstisch.

Dieses Jahr versteckt sich leider die Sonne etwas und es hat gedauert mit der ersten Ernte. Jetzt aber geht`s richtig los, fast täglich färben sich die Rispen aufs Neue und bringen immer wieder neue Tomatenfrüchte zum ernten. Anfang der Saison hatte ich die Idee mal Tomaten- Pflanzen in die etwas engen Blumenkästen zu pflanzen, obwohl ich mir nicht sicher war, ob sie sich mit so wenig Wurzelraum zufrieden geben. Das Ergebnis spricht Bände, sie wachsen ganz gesund und kräftig heran, denke sie haben mittlerweile über 1 m Höhe erreicht und strecken sich weiter dem Himmel entgegen. Sie haben ihren Platz an unserer "Holzlege", nur etwas vom Regen geschützt an der Süd-Ost Seite unseres Hauses. Würde sagen sie genießen einen halb-schattigen Standort. Das Einzige was sie täglich brauchen ist Wasser und möchten auch gut genährt werden, sonst wirklich problemlos im Kasten zu pflegen.

Beginn der Erntezeit...

...heisst es auch jetzt für die Gäste im Casa Shania. Wer möchte kann sich an unserem "Snack-Place" gerne bedienen, sofern reife Früchte gerade vorhanden sind. Der angebotene Service ist natürlich kostenlos. Wir sind immer bemüht unseren Gästen mal wieder etwas Besonderes anzubieten und hoffe das sich "Viele" über den kleinen Snack freuen. Sicher ist das etwas ungewöhnlich, weiß auch nicht ob sowas schon von einem Gastgeber oder Hotel angeboten wird, aber ich bin überzeugt das sich so mancher Gast von uns über das kleine Extra freut.

Bunte Vielfalt

Die Tomaten wurden wirklich mit "viel Liebe" von mir aufgezogen. Im Herbst habe ich von den letzten Früchten die Samen selbst genommen, im Frühling dann in gute Erde gesetzt, pikiert mehrmals umgetopft, immer ins "rechte Licht" gerückt und letztendlich groß gezogen, "gegeizt", gegossen, gedüngt und täglich umsorgt. Es wäre wirklich lieb von Euch wenn ihr bei der Ernte auch sorgsam mit den Pflanzen umgeht, damit auch die nächsten Gäste ein klein wenig Freude an den weiteren Früchten haben. DANKE !

In diesem Sinn liebe Gäste und Leser, wünsche ich euch einen fruchtig-süßen sonnigen Rest- Sommer. Vielleicht sehen wir uns bald am "Snack-Eck" des Casa Shania.

Sonnige Grüße aus dem Chiemgau
euer Tom

Wenn euch die Idee gefällt, teilt es doch bitte mit Euren Freunden !

Hier noch zwei Links zu Tomaten:

Tomatensorten/ Bilder

LilaTomate ...hat mich einfach der Name angesprochen, eine Tomatenliebhaberin mit Herzblut

http://example.comnews-46.atom ZIRBENKISSEN und seine Geschwister - 2016-07-11T20:45:15+02:00 2018-04-23T17:06:51+02:00

Wieder einmal haben wir uns im Casa Shania einen besonderen Service für unsere "besonderen Gäste" einfallen lassen. Seit dieser Woche liegen in jedem unserer Zimmer, verschiedene Sorten von Duftkissen auf dem Bett. Derzeit sind es Zirbenkissen und Heukissen, in den nächsten Wochen werden noch Lavendel- Duftkissen dazu kommen.

Erholsam schlafen und gut ausgeruht in den Tag starten !

Wir finden dieses Serviceangebot passt ideal zur Philosophie unseres Hauses und freuen uns schon auf die Reaktionen und das Feedback unserer Urlaubsgäste. Die ersten Erfahrungswerte zu den Zirbenkissen haben wir schon bekommen. Die Reaktionen waren durchwegs positiv, unsere Gäste empfanden die Aromatisierung des direkten Umfelds der Schlafposition als sehr angenehm. Der Duft des Zirbe drängt sich nicht auf und wird doch gut wahrgenommen. Dabei ist es unerheblich, ob man seinen Kopf beim Schlafen direkt auf das Zirbenkissen legt, oder es nur als Beistellkissen daneben stellt, ganz nach dem eigenen Geschmack und Empfinden.

Zirbenkissen, Heuduftkissen und Lavendel- Duftkissen

Wie schon geschrieben sind das die ersten drei Sorten die wir derzeit anbieten können. Einen Duft wahrnehmen, Riechen, ist ein wichtiges Repräsentationssystem unserer Sinnesorgane. Viele von uns verbinden einen gewissen Duft mit einer Emotion zu einem besonderen Erlebnis oder einer Erfahrung. Eine Kombination dieser Wahrnehmungen unserer Sinnesorgane wie Sehen, Hören, Schmecken, Riechen, Fühlen und weiteren, wird als Gefühl empfunden und im "Körper" abgespeichert. Das aber nur so nebenbei erwähnt.

So kannst Du Dir sicher vorstellen, wenn Du einen angenehm empfundenen Duft wahrnimmst, Du sicher auch gut entspannen kannst. Das ist in einfachen Worten der Grundgedanke zur gedachten Wirkung unserer Duftkissen. Wenn Du schon einmal bei uns eine "Shaniadrum- Sitzung" oder einen speziellen Thementag oder eine Themenwoche besucht hast, wirst Du dich sicher daran erinnern, dass dies ein sehr wichtiges Element zur Tiefenentspannung für Körper, Geist und Seele ist.

Kleine Aromatherapie im Schlaf

Hier jetzt unsere erste Auswahl an Duftkissen, mit kurzer Beschreibung und angestrebter Wirkung aus unserem Gästehaus Casa Shania. Neben den Kopfkissen im Bett findest Du dazu jeweils eine kurze Beschreibung zu den aktuell aufgestellten Kissen in deinem ausgewählten Zimmer.


Zirbenkissen

"Mit Zirbe schläft sich`s besser!"

Kissen gefüllt mit frischen Zirbenspänen aus der Region Pongau im Salzburger Land.

Der leicht harzige Duft der Zirbe erinnert an Wälder und Wiesen. Die Zirbelkiefer kommt dort in Höhenlagen von 1300 - 2850 Metern vor und gilt als "Königin der Alpen". Das Johanneum Research Institut in Wien hat wissenschaftlich festgestellt, dass die Zirbe positiv auf den Organismus wirkt, Kreislauf und Blutdruck positiv beeinflusst und der Schlaf verbessert wird.

Zirbenspäne, Füllung der Zirbenkissen

Weitere positive Eigenschaften:

  • vermindert Wetterfühligkeit
  • vertreibt lästige Insekten und Bakterien
  • verbessert die Tiefschlafphase
  • stabilisiert dein Kreislaufsystem
  • bewirkt tiefere Herzfrequenz

Heuduftkissen

"Mit Heu schläft sich`s besser!"

Kissen gefüllt mit frisch gemähtem Heu/Heublumen-Wiese aus unserem Privatgarten. Die Wiese wird und wurde von uns noch nie gedüngt und enthält so eine Vielzahl der unterschiedlichsten Gräser, Wiesenblumen und Kräuter aus Unterwössen. Auf einer sonnigen Wiese gewachsen und geerntet direkt unterhalb der von uns angebotenen Balkonzimmer.

Frisch gemähte Heublumenwiese als Füllung

Weitere positive Eigenschaften:

  • positiv auf die Atemwege (z.B. bei Erkältung und Bronchitis)
  • ausgleichend bei seelischen Verspannungen und Stress
  • Stoffwechsel anregend und entschlackend, unterstützt Fastenkuren)
  • entspannend und Schlaf fördernd

Lavendelduftkissen

"Mit Lavendel schläft sich`s besser !"

Wie Du siehst sind die fleißigen Bienen noch kräftig am Ernten, aber in den nächsten Tagen werden wir die ersten Blüten ernten können und auch diese Kissen anbieten können.

Lavendel ist eine besondere Heilpflanze mit breitem Wirkungsbereich. Antibakteriell, entzündungshemmend, pflegend und beruhigend.

Weitere positive Eigenschaften:

  • wirkt als leichtes Beruhigungsmittel bei Einschlafstörungen und nervösen Erschöpfungen bei Magen- und Darmbeschwerden zur wohltuenden Linderung
  • vertreibt lästige Insekten wie auch Motten und Mücken und duftet dabei auch noch gut
  • Anwendungsgebiete sind deshalb bei Asthma, Erschöpfungszuständen, Herzbeschwerden, Husten, Kreislaufschwächen, Migräne, Nervosität, Nervenschwäche.

Zirbenkissen und mehr

Neben dem aktuellen Angebot unserer duftenden Beistell- oder Duftkissen erwarten euch noch weitere kleine Annehmlichkeiten auf euren Zimmern.

Flasche Wasser ist Gratis

In jedem Zimmer steht für Dich/Euch eine Flasche Wasser aus der Region, welche von uns auf einer farbig angepassten Abbildung " der Blume des Lebens" platziert wurde. Die Aufschrift "Liebe und Dankbarkeit" lädt den Inhalt so energetisch positiv auf. Wenn Ihr mehr dazu wissen wollt, über die Möglichkeit einer positiven Affirmation von Wasser, könnt ihr euch hier auf einer der Seiten zum Thema umsehen. Dr. Masuru Emoto hat sein ganzes Leben der Erforschung des Wassers gewidmet und es mit zehntausenden Versuchen auch wissenschaftlich belegt.

Chinesische Glückskekse

Vor jedem Kissen haben wir als "Betthupferl" eine Tüte mit einem chinesischen Glückskeks gelegt. Es birgt so manche Überraschung und wird von unseren Gästen gerne angenommen.

Wir hoffen das Dir/Euch unsere Extras gefallen, wir wünschen Dir/Euch stets einen erholsamen Schlaf und entspannte Tage bei uns im Haus.
Es würde uns sehr freuen, wenn Du/Ihr unser Haus weiter empfehlen möchtet. Wir sind auf verschiedenen sozialen Netzwerken, Facebook und Co., vertreten.

Bleibt gesund und vielleicht bis bald im Casa Shania

Euer Thomas

 

 

http://example.comnews-45.atom MARMELADE natürlich selbst gemacht - 2016-07-08T16:44:59+02:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

Marmelade oder Fruchtaufstrich ?

Umgangssprachlich weiß wohl jeder was mit der Bezeichnung Marmelade gemeint ist, jedoch die fachlich richtig Bezeichnung für die selbst hergestellte süße Verführung am Frühstückstisch ist Fruchtaufstrich. Na ja egal, das Wichtigste ist sie schmeckt.

Wir servieren unseren Gästen im Casa Shania immer selbst hergestellte Marmelade in den verschiedensten Sorten. Der Phantasie und Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Saison für das Einkochen von Fruchtaufstrichen hat schon längst begonnen und wir sind ständig daran wieder neue Rezepte auszuprobieren um unseren Gästen auch in diesem Jahr wieder ganz besondere Sorten anbieten zu können.

Marmelade selbst gemacht

Das gehört zur Philosophie in unserem Gästehaus, das wir ausschließlich selbst gemacht Marmelade auf den Frühstückstisch stellen. Wir möchten unseren Gästen keinen überzuckerten Einheitsaufstrich in Alu- Blister- Verpackung anbieten. Das nicht rein aus Umweltschutzgründen, sondern weil wir der Meinung sind, das wir unseren Gästen etwas Besonderes anbieten möchten, das sie so sicher nicht in jeder Unterkunft bekommen. Die meisten Hotels, Pensionen und Gästehäuser sparen dort am falschen Fleck, finden wir. "Wohlfühlen von Anfang an" ist die Devise, und der Tag unserer Gäste fängt bekanntlich am Morgen beim Frühstück an.

Marmelade "Star am Frühstückstisch"

In den letzten Wochen hatten wir die Idee, mal auszuprobieren welche der zur Zeit angebotenen Fruchtaufstrich- Sorten unseren Gästen am Besten schmeckt. In einer Art internen Studie boten wir unseren Gästen immer fünf verschiedene Marmelade -Sorten beim Frühstück an. Das Procedere lief dabei folgendermaßen ab.

Beim Start stellten wir 5 verschiedene, frisch geöffnete und gleich große Marmelade- Gläser auf den Tisch, davon jede Einzelne mit eigenem Löffel.

Geburt der CASA SHANIA "Löffel - Studie "

In den kommenden Tagen und Wochen beobachteten wir dann die Verkostungs- Menge der jeweiligen Sorte. Wenn ein Glas leer war, wurde es jeweils durch ein neues Glas der selben Sorte ausgetauscht. Es viel mir ehrlich gesagt sehr schwer, unseren Gästen für diese Zeit NUR immer die gleichen Sorten anzubieten. Die Produktion von neuen Sorten lief ja weiter und ich freue mich immer wieder auf das positive Feedback unserer Gäste zu den am Vortag neu hergestellten Marmelade- Kreationen. Die Gäste "löffelten was das Zeug hält" und jetzt steht der Sieger unserer "Casa Shania-Löffel- Studie" fest.

The WINNER is...

Fruchtaufstrich aus

"MANDARINE mit Lavendelblüten"

Sehr spezieller Geschmack, eine fruchtig-süße Komposition aus Mandarinen, leicht gesäuert und herb-duftigem Aroma frischer Lavendelblüten. "Eine besondere Komposition !"

Ich gebe zu, es war ganz knapp, den ersten und zweiten Platz trennten nur wenige Milliliter an tatsächlich gelöffeltem Fruchtaufstrich.

Hier nochmal das Ergebnis unserer Marmelade Löffel- Studie in der Übersicht:

 


 

1 Platz - Mandarine mit Lavendelblüten

2 Platz - Duftrosenblüten mit Vanille

3 Platz - Rhabarber

4 Platz - Himbeere

5 Platz - Erdbeer-Rhabarber Vanille

....die weiter angezeigten Marmeladen bzw. Gelee`s nahmen nicht an der Studie teil. Vielleicht beim nächsten Mal !

Marmelade als Mitbringsel/ Geschenk

Sehr beliebt bei unseren Gästen ist ein selbstgemachtes Mitbringsel aus dem Urlaubsort oder aus der Unterkunft. Selbstgemachter Fruchtaufstrich aus dem Casa Shania, ist auch ein beliebtes Geschenk für Freunde und Familie. Die schmeckt im Urlaub und auch wieder "dahoam". Viele unserer netten Gäste freuen sich auch über einen Fruchtaufstrich als Gastgeschenk bei Ihrer Abreise.

Danke für die Wertschätzung unseres Angebots!


Kleine Auswahl unserer Sorten:

 ..oder vielleicht mal was "Pikantes"?


Wenn Ihr immer aktuell informiert sein wollt, besucht uns auf FACEBOOK und wir freuen uns natürlich über jedes LIKE!

Danke euer Thomas aus dem CASA SHANIA

...gleich mal nachsehen ob ein passendes Zimmer frei ist !....hier geht`s lang !

Unsere weiteren Veranstaltungen, Themenwochen findest Du in der Rubrik: ANGEBOTE

 

 

 

 

 

 

 

http://example.comnews-44.atom CHIEMSEE-SUMMER Festival 2016 - 2016-02-06T13:03:00+01:00 2018-04-23T17:08:15+02:00

Noch wenige Monate dann ist wieder " Festival Time" bei uns im Chiemgau. Nur noch wenige Tage bis zum Start des Chiemsee-Summer Festivals 2016 in Übersee am Chiemsee. Aus ursprünglich "Chiemsee -Rocks und "Chiemsee Reggae" entstand die Mega-Party des Jahres 2016, der "Chiemsee - Summer", und das mitten in einer der schönsten Urlaubsregionen in Deutschland, dem Chiemgau.

"Chiemsee-Summer Festival rockt wieder das Achental !"

Die ersten Mega-Kracher an Band haben schon zugesagt und es wird wieder eine Klasse Stimmung auf dem Festival- Gelände in Übersee sein. Wie jedes Jahr sichern sich schon tausende von Besuchern die ersten Karten zum Vorverkaufs- Tarif. Schade dass es dieses mal nur 4- Tage dauert, denke aber, das werden wieder 4  Tage vollgepackt mit guter Musik, guter Laune und sensationell gut gelaunten Festival- Besuchern. Für mich ist es immer wieder verblüffend wie so viele tausend Menschen aus unterschiedlichen Altersgruppen, unterschiedlicher Herkunft und ebenso unterschiedlichen Länder, so friedlich miteinander Feiern und Tanzen.

Gerade hab ich auf der Homepage vom Chiemsee - Summer gelesen, dass die Almhütten Unterkünfte "Lerche und Spatz" schon wieder ausverkauft sind und das bereits Anfang des Jahres 2016. Wirklich beeindruckend was für Interesse unter den Besuchern vorhanden ist.

Freut euch auf eine unglaubliche Woche!

Ich werde uns jetzt im Anschluss auch schon mal die ersten 4 Tages- Tickets sichern, denn wir freuen uns im Casa Shania schon riesig darauf. Meine Termine für unsere weiteren Angebote bei uns im Haus stehen endlich und ich habe sie jetzt endlich im Terminkalender eingepflegt. Der Termin für den Besuch des Chiemsee-Summer Festivals wurde natürlich wie jedes Jahr, schon ein Jahr im voraus geblockt. Wie jedes Jahr schließen wir unseren Standardbetrieb von unserem Gästehaus in Unterwössen, und halten diese Woche frei für unsere Festival- Gäste.


Chiemsee-Summer für Gäste im CASA SHANIA

Nach den Erfahrungen der letzten Jahre, halten wir wieder unsere 4 Zimmer ausschließlich für Festivalgäste frei. Dieses Jahr aber mit einem besonderen Highlight. Wir bieten unseren Gästen einen "Chiemsee-Summer plus" Aufenthalt an. Diese vier Tage gut ausgeschlafen auf dem Festival feiern, nach dem letzten Abend nochmal richtig lang liegen bleiben und dann am Montag ganz entspannt sich auf die Heimreise machen. Das ist ein sicher ein gelungener Abschluss für die 4 tollen Tage am "Chiemsee-Summer". Und wir setzen noch eins drauf, einen Tag vor dem Festival öffnen wir schon unsere Pforten. Ihr könnt eure Zimmer bis zum Nachmittag beziehen und vielleicht noch ein wenig frisch machen. Danach ist unser Chillout -Bereich im Casa Shania geöffnet. Wir dekorieren etwas und legen ein wenig ruhigere Musik, verschiedener Stilrichtungen auf, bevorzugt natürlich aus dem Bereich "Chillout- Ibiza Sound" und Reggae, es sollen uns ja nicht gleich die Ohren davon fliegen. Es wird richtig stimmig werden, egal bei welchem Wetter. Sonnenuntergang erleben bei einem kühlen Drink, cooler Musik und lauter netten Menschen. Das wird ein optimaler Start werden und das exklusiv für unsere Hausgäste im Casa Shania.

Inklusiv Chillout Abend exklusiv für unsere Gäste

Danach warten vier Tage heiße Musik, bei hoffentlich ebenso heißen Temperaturen auf uns. Die Mega- Party startet dieses Mal am Mittwoch den 24.8. und endet am Sonntag den 27.8.. Die angekündigten Bands bis dato sind u.A. : gleich die Karten besorgen.

TIPP: "Nützt das Vorverkaufs- Angebot für das Viertage-Ticket frühzeitig!"

UNSER Chiemsee-Summer Spezial- Angebot**

Anreise: Dienstag 23.8.2016 ab 15.00 Uhr     Abreise: Sonntag 28.8.2016 bis 13.00 Uhr

Übernachten im Casa Shania***, dafür stehen 4 Doppelzimmer, teilweise mit Balkon zur Verfügung. Die Zimmer hat leider keinen Balkon. Die Ausstattungsmerkmale der einzelnen Zimmer seht Ihr auf der Homepage. Wir haben also lediglich 8 gemütliche Betten zur Verfügung!...wenn Ihr einen bestimmten Zimmerwunsch habt, meldet euch bei uns und reserviert unbedingt "FRÜHZEITIG".

weitere Leistungen:

  • "Chillout"* Abend vor dem Festival
  • *incl. angebotener Getränke und Snacks
  • *incl. Essen in Buffetform/Grill wie angeboten(nur am ersten Abend)
  • 5 Übernachtungen im Doppelzimmer
  • Nebenkosten wie Kur- Tourismus-Beitrag incl.
  • Nutzung des Frühstücksraums, Kaffeemaschine, Kühlschrank, Toaster vorhanden
  • Bettzeug, Laken, Handtücher
  • usw.

Preis:    269,- € p.P. im DZ, incl. MwSt.

Buchbar ausschließlich per Anfrage über unsere Homepage: mailto: info(at)casa-shania.de

Ihr bekommt dann von uns eine schriftliche Bestätigung, nach Anzahlungs - Eingang ist dann das Zimmer reserviert.

Die passenden Karten für das Festival sind nicht incl. und müssen von Euch selbst bestellt/gekauft werden. Hier die Übersicht vom Veranstalter

Und hier findet Ihr die aktuellen Shuttle-Bus Verbindungen von Unterwössen zum Festival: linie-6-cs


*Angebot gilt nur am Chillout Abend

**Frühstück und Reinigungs- Service wir verständlicherweise nicht angeboten für diese Tage.

***Bitte um Beachtung der Richtlinien/Hausordnung während eueres Aufenthalts.


"CHIEMSEE-SUMMER - SPEZIAL" im Casa Shania, ein Erlebnis !

Wünsche euch bis dahin noch eine schöne und BUNTE Zeit !

...wir sehen uns spätestens im Sommer, zum "ChiemseeSummer"...YES !

Euer Thomas vom Casa Shania


Ach hier noch die aktuelle Liste der Bands:

http://example.comnews-42.atom Dusche und Waschtische erneuert - 2015-12-23T19:03:01+01:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

So jetzt ist es endlich soweit, kurz vor Weihnachten sind wir gerade noch fertig geworden. Die Dusche und die Waschtische wurden in unseren Balkonzimmern Hortensie, Maiglöckchen und Ranunkel erneuert. Stück um Stück werden unsere Zimmer renoviert, gemäß unserem Motto: "Sonne und Sterne am Himmel,...nicht am Hausschild", haben wir damit angefangen die "Nasszellen" etwas moderner zu gestalten.

Dusche im Doppelzimmer Ranunkel

Unsere Gäste hatten den Wunsch geäußert, etwas mehr Ablagefläche und Stauraum zu erhalten. Die etwas ruhigere Zeit im November haben wir wieder einmal dazu genutzt, die Zimmer etwas aufzuwerten.

Dusche im Zimmer Ranunkel

Dusche und Boden neu gefliesst.

Moderne großformatige Fliesen in Holzoptik zieren nun den Spritzbereich um die Duschwannen. Farbliche und stilistische Akzente wurden mit kleinen Natursteinplatten gesetzt, es entstand eine klare räumliche Trennung zwischen Dusche und Waschtisch.

Waschtisch, Dusche im Zimmer "Hortensie"

Waschtisch im Zimmer Hortensie

Die gleichen Steine wurden auch als Muster im Bodenbereich eingebracht, um eine Bindung zur neu entstanden Dusche zu schaffen. Ganz sind wir noch nicht damit fertig geworden, im Laufe des kommenden Jahres müssen wir noch Glaselemente vor die entsprechenden Duschen montieren, denke es sieht aber auch jetzt schon sehr ansprechend aus.

Waschtisch und Unterschrank

Die Herausforderung für uns war, auf kleinstem Raum ausreichend Stauraum zu schaffen. Denke das ist uns sehr gut gelungen und wurde mit diesen schönen Möbeln optimal gelöst. Vorbei ist die Zeit der ausladenden Keramik- Waschtische aus dem alten Jahrhundert. Geradlinig modernes Design von Waschtisch und Unterschrank, darunter zwei hochwertige Softclose- Schubladen zum Verstauen der täglichen Wasch- und Pflege- Utensilien. Was braucht man mehr?

Armaturen von Dusche und Waschtisch

Ganz schlicht und elegant passen auch die Armaturen zum neuen Design. Die alten "Schraubarmaturen" wurden durch ansprechende Einhebelmischer ersetzt. So geniessen jetzt unsere Gäste auch hier den Komfort einer modernen Badausstattung. Wir hoffen die Umbaumaßnahmen finden regen Zuspruch und freuen uns auf die ersten Gäste, welche die neue Dusche ihres Zimmers in unserem Gästehaus genießen werden.

Jetzt reicht es erst Mal und wir freuen uns auf die Weihnachtstage.

Wir sehen uns, bis bald !

Herzliche Grüße aus dem privaten Gästehaus Casa Shania

Thomas

Übrigens findet Ihr uns auch auf FACEBOOK  und anderen Socialmediaseiten ...klickt doch gleich mal rein!

Hier geht es direkt zu den Zimmern,

http://example.comnews-41.atom Weihnachten im Chiemgau - 2015-11-27T16:32:33+01:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

Weihnachten in den Bergen

Schön langsam ist der Winter eingekehrt bei uns im schönen Chiemgau. Die ersten Schneeflocken sind gefallen, es wird merklich kälter und man sieht schon die ersten schneebedeckten Dächer in der Region. Die Tage werden kürzer, es wird merklich dunkler und das schon ab Nachmittag. Ganz plötzlich kam sie die Zeit in der man sich am Liebsten zuhause "einigeln" möchte. Die unglaublich warmen Novembertage sind nun vorüber, jetzt übernimmt "Väterchen Frost" das Kommando, Winterzeit ist angesagt.

Winterliches Unterwössen, Ortszentrum mit Weihnachtsbaum

Es hat aber auch etwas positives, diese kalte Jahreszeit, auch wenn manche von uns lieber die Novembertage im Süden verbringen würden. Die Adventszeit beginnt jetzt am nächsten Sonntag, noch vier Wochenenden dann ist wieder Weihnachten. Advent im Chiemgau, das ist auch die Zeit der vielen Weihnachtsmärkte überall im ganzen Land. Überall werden Häuser, Gärten und Strassen weihnachtlich geschmückt und so mancher Tannenbaum im Garten bekommt in der Zeit um "Weihnachten und Advent" so manches Lichtlein verpasst. Überall in den Geschäften ist wieder reges Treiben zu spüren. Gar bunt verzierte Schaufenster präsentieren sich im Lichterglanz und locken um die Gunst der werten "christmas shopping" Kunden.

Weihnachten, das Fest der Liebe und Völlerei ?

Meist ab September stehen bei den meisten Discountern schon die ersten Lebkuchen, Weihnachtsstollen und Weihnachtsplätzchen im Regal. Auch so manch süßer Engel aus Marzipan steht in direkter Konkurrenz mit dem ewig grinsenden Schoko- Nikolaus aus dem "Merry Christmas Santa Claus-Display " kurz vor der Kasse. Oft bis zur Belastungsgrenze prall gefüllte, klappernde Einkaufswägen werden kreuz und quer von Ihren oft adipositären "Teilzeiteigentümern" ganz hektisch durch die engen Märktgänge bewegt. "Stille Nacht, Heilige Nacht" ist jetzt noch nicht angesagt, denn frei nach dem Motto: "Schöner die Glocken nie Klingen" gilt es erst mal, die raffgierige Registrierkasse zum tönen zu bringen.

"Weihnachsgeld ade, mei is des Weihnachten wieda scheeh !"

Weihnachten im Chiemgau

Weihnachts-Engel im Fenster "Casa Shania"

Bei uns im Chiemgau und in den anderen Regionen der Alpen ist es jedoch meist noch ein wenig anders. Es wird noch ehrliches Brauchtum gelebt, der Weihnachtsmarkt heisst Christkindlmarkt, es duftet nach selbstgemachten Platzerl, Glühwein und Bosna und unterm Christbaum am Markt werden noch "live & unplugged" traditionell Weihnachtslieder gesungen. Es gibt auch St. Nikolaus, der mit dem Krampus und ein paar liabe Engerl aus dem "Jutesack" kleine Geschenke verteilt.

Noch was, klar gibt es bei uns auch das Thema "Asylanten" in der Adventszeit und an Weihnachten.

Mir ist aber aufgefallen, das mit dieser oft befremdlich wirkenden Herausforderung im Chiemgau echt tolerant umgegangen wird. Der Nikolaus kommt mit seinem roten Mitbewerber, "Santa Claus" soweit ganz gut klar.

"Santa Claus" am Wössner Advent

Der Santa aus "Übersee" hat mit seiner knallroten Bommelmütze ja auch lange nicht die Größe von dem traditionellen Nikolaus mit seiner Mitra. Ausserdem hat er wohl einen Nebenjob als LKW-Fahrer bei "Coca Cola" und unser Einer fährt wohl lieber mit der Kutsch`n und trinkt am Liebsten ein echt bayerisches Bier, nach dem Reinheitsgebot gebraut. Tja und unser Christkind "hoasst bei dene hoid, "Marys Boy Child".

"Solang die schialichen american elfs unsere liabn Engerl in Ruah lass`n, san mia völlig entspannt!"

Geiglstoa-Pass beim Wössner Advent

Falls die spitzorigen Elfen das jedoch nicht befolgen sollten, dann bitten wir die "Geiglstoa Pass" aus Schleching um einen Lösungsvorschlag, die haben dafür in der Regel, ein recht gutes Händchen.

Weihnachtsmarkt vs. Christkindlmarkt

Schätze jede Region hat da ihren eigenen Begriff für so eine Veranstaltungen in der Vorweihnachtszeit. Wichtig ist vielmehr eine friedliche Weihnachtsstimmung, vielleicht gemeinsam mit Freunden einen Glühwein geniessen und sich auf ein besinnliches Weihnachtsfest einstimmen lassen.

*****

Hier möchte ich euch noch ein paar Christkindlmärkte, Weihnachtsmärkte und andere Veranstaltungen aus unserer Region empfehlen.

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel/ Chiemsee ©http://www.christkindlmarkt-fraueninsel.de/

Christkindlmarkt auf der Fraueninsel

Ein Wintermärchen wie jedes Jahr ist der Weihnachtsmarkt auf der Fraueninsel im Chiemsee. Von nah und Fern lockt dieser Markt vor Weihnachten die Besucher an. Echtes Kunsthandwerk, Geschenkideen und köstliche Leckereien gibt es auf dem Insel- Christkindlmarkt auf dem bayerischen Meer. Kombinierbar auch mit einem Besuch des Schloss Herrenchiemsee von König Ludwig II.

Zu Erreichen ist der Markt mit dem Schiff aus Prien oder Gstadt am Chiemsee. Infos/Fahrzeiten dazu auf der Seite der Chiemsee- Schifffahrt .

Christkindlmarkt Marquartstein Bild©Gemeinde Marquartstein)

Christkindlmarkt Marquartstein

Traditioneller alpenländischer Christkindlmarkt in Marquartstein. Infos und Termin auf der Homepage von Marquartstein

Weihnachtsmarkt in Bergen

Der Weihnachtsmarkt in Bergen findet wie jedes Jahr in und um den Kurpark statt. Mit über 40 Ständen gehört er zu den größten Christkindlmärkten in Bayern. Vor Weihnachten ist das eine der ersten Gelegenheiten einen Traditions- Weihnachtsmarkt zu besuchen. Diese Jahr findet er am Sa den 28.11. und So den 29.11.2015 statt. Näheres auf der Homepage von der Touristinfo/Bergen

Alpenländischer Christkindlmarkt Schleching
©HomepageSchleching

Schlechinger Christkindlmarkt

Wie jedes Jahr auch ein Pflichttermin für den Weihnachtsmarkt Liebhaber. Dort bekommt wohl jeder "Christkindl- Markt- Junkie" glänzende Augen und das nicht nur vom Glühwein. Die Show der Perchtengruppe von der Geiglstoa- Pass ist wie jedes Jahr,  ein Highlight dieses Marktes.

Weitere Infos zum alpenländischen Christkindlmarkt in Schleching auf der Homepage

Überseer Dorfweihnacht

Dorfweihnacht Übersee
©TourismusÜbersee

Der Tourismusverein Übersee Feldwies hat heuer wieder die Trägerschaft dieses stimmungsvollen Marktes übernommen. Ein stimmungsvolles Wochende erwartet die Besucher zwischen der Kirche St. Nikolaus und dem Gasthof Hinterwirt. Weitere Infos hier auf der Seite vom Tourismusverein.+ Überseer Dorf- Weihnacht ist hier auch auf Facebook

Strand vor der Beach Bar Übersee

Winter- Beachbar Übersee

Weihnachtsstimmung am Strand. Winterliche Genüsse in sommerlicher Location, die "Beach Bar" ist immer einen Ausflug wert. Seit letztem Jahr ist die Strandbar am Chiemsee auch teilweise im Winter geöffnet. Einen heissen Tee geniessen vor beeindruckender Kulisse direkt am Chiemsee. Bilder und Öffnuingszeiten findest Du hier unter Strandbad Übersee auf Facebook

Schneefest in Oberwössen, Chiemgau Tourismus, Silvester,

Schneefest in Oberwössen

Ein absolutes "must" bei einem Besuch oder Urlaub im Chiemgau. In dieser romantisch gelegenen Regionen inmitten der Chiemgauer Alpen findet wieder das Schneefest von Oberwössen statt. Der Verkehrsverein Oberwössen und die ortsansässigen Vereinen laden Gäste aus Nah und Fern zu ihrem nun schon bald traditionellen Fest ein. Ein Shuttle- Bus pendelt zwischen den Ortsteilen von Unterwössen und Oberwössen. "Wirklich sehenswert "

Hier zu meinem Bericht/Bildern zum Schneefest in Oberwössen

Dies nur ein kleine Auswahl, es gibt natürlich noch viele weitere Weihnachsmärkte/ Adventsmärkte/ Christkindlmärkte im Chiemgau.

Hier sind noch ein paar Empfehlungen des Chiemsee-Alpenland Tourismus aus der Nachbarregion.

Advent und Weihnachten im Chiemsee- Alpenland


AKTUELL auch in 2016 bieten wir wieder dieses Angebot an,

hier gehts zur Info.

Unser- Tipp komm über Silvester in die Berge, nach Unterwössen im Achental

 "Neujahr - Spezial Woche " in unserem Gästehaus Casa Shania, gleich nach Weihnachten

http://example.comnews-40.atom Silvester 2015 - "Winter-Spezial" Angebot - 2015-10-29T15:09:09+01:00 2018-04-23T17:08:43+02:00

Nur noch 30 Tage dann ist wieder Weihnachten, tja und eine Woche danach ist auch schon wieder Silvester und es verabschiedet sich das Jahr 2015. Und wie jedes Jahr hast sicher auch Du das Problem:

Silvester 2015 im Chiemgau

Vielleicht wäre das eine geeignete Option für Dich/Euch? Dieses Jahr bieten wir zum ersten Mal nach Weihnachten eine Winterurlaubswoche über Silvester an. Vollgepackt mit verschiedenen Aktivitäten, Veranstaltungen und gemeinsamen Ausflügen könnt Ihr hier jetzt exklusiv über die Homepage ein Zimmer für dieses Winter- Spezial im "Casa Shania" buchen.

Silvester feiern im Casa Shania

Unvergessliche Tage im Chiemgau erleben und gemeinsam mit uns das Ende des Jahres geniessen und das Neue Jahr 2016 begrüßen. Jetzt wenn "der Petrus" noch ein paar Schneeflocken zu uns runter schickt, dann wird es eine perfekte und unvergessliche Urlaubswoche im winterlichen Unterwössen im Chiemgau. Das gute daran aber ist, das Ihr unabhängig vom Wetter sicher eine ebenso kurzweilige und lustige Woche hier verbringen werdet.

Was erwartet Euch beim Winter- Spezial

Nach erfolgter Anreise am Samstag, informieren wir am späten Nachmittag bei einem "Begrüßungs- Drink" über die geplanten Aktivitäten der folgenden Silvester - Woche. Natürlich haben wir auch jede interessanter Tipps, was Ihr in eurem Winterurlaub im Chiemgau noch so unternehmen könnt.

Sonntag werden wir dann gemeinsam eine Winterwanderung auf eine Alm machen. Die wildromantische Wanderung führt uns einem Wildbach folgend, hinauf zur gemütlichen Feldlahn- Alm. Dort werden wir dann gemeinsam in der gemütlichen warmen Stube eine almtypische Brotzeit geniessen. Im flackernden Schein unserer Fackeln begeben wir uns dann wieder auf den Weg ins Tal nach Oberwössen.

Winterwanderung

Am nächsten Tag steht als Programmpunkt ein privater Filmabend im Nebengebäude vom Casa Shania auf dem Programm. Zuvor stelle ich interessierten Gästen, meine "Shania- drum" Entspannung vor.

Schneefest in Oberwössen

Jetzt folgt sicher ein unvergessliches Highlight in der Woche. Das .

Hoffentlich gut ausgeschlafen ist für den Mittwoch nichts geplant. Es besteht aber die Möglichkeit für sich einen Einzeltermin z.B., "shaniadrum" zu reservieren.

Silvester Countdown ist genau das Stichwort für den folgenden Abend. Wir verbringen die letzten Stunden des Jahres gemeinsam und freuen uns auf das Neue Jahr 2016. Bei einem ausgiebigen Buffet, guter Laune und mit prächtiger Stimmung bereiten wir uns auf das alljährliche Raketenspektakel vor. Je nach Laune und Wetterbedingungen sehen wir uns das Feuerwerk dann von einem aussichtsreichen Platz an. Nach einem stimmungsvollen "Prosit 2016" und besten Neujahrswünschen in klirrender Kälte feiern wir dann Silvester weiter im Casa Shania.

HAPPY NEW YEAR 2016

Schneefest 2014 in Oberwössen

Das neue Jahr beginnt erst mal mit einer ordentlichen Stärkung dem "Neujahrs- Brunch". Lasst euch überraschen! Was genau serviert wird, ist noch nicht klar. Würstel, Marmelade und "Weissbier" sind sicher dabei ! Wer möchte kann bis zum Nachmittag sich ausgiebig für das neue Jahr stärken und gemeinsam mit uns den ersten Tag des neuen Jahres ausklingen lassen. Tja, so schnell geht es, die Woche ist am darauf folgenden Samstag wieder vorbei. Die Abreise unserer Gäste ist bis 10.00 Uhr vorgesehen.

Ein unvergesslicher Winterurlaub im Chiemgau, die Silvester- Spezialwoche im Casa Shania + das "Neue Jahr 2016" kann kommen.

"Wir freuen uns jedenfalls darauf!"...und IHR hoffentlich auch ?

Wäre schön wenn Ihr unsere Einladung weitergebt und auf den bekannten Socialmedia-Anbietern wie Facebook, Twitter, Pinterest, Xing & Co teilt.

Bis bald

Euer Team vom Casa Shania

Urlaub bei einem privaten Gastgeber, Silvester 2015 im Casa Shania

hier 

oder über Kontakt


Hier noch ein paar Links zur Einstimmung mit passenden Berichten aus den letzten Jahren.

Schneefest 2015 in Oberwössen  + Bilder hier

Schneeflocken locken

Es muss nicht immer White Christmas sein

Shania-drum Entspannung

....und ein paar Gedanken zur Vorweihnachtszeit mit den alljährlichen "Problemen" das

richtige Geschenk zu finden. Schenken gedenken

Zuletzt noch ein Hinweis:

Für Triple-LLL Typen (Launisch- Langweilig- Lachfaul ) ist das sicher nicht das "Richtige Angebot "!  :lol:

http://example.comnews-39.atom Zimmerausstattung & more genießen - 2015-10-12T18:18:32+02:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

Schön langsam wird es frisch draußen. Die Tage werden kürzer, gefolgt von oft glasklaren aber bitterkalten Nächten. Wir haben schon wieder die Heizung im Casa Shania angestellt, wohltemperiert und gemütlich warm für unsere Gäste. Immer bestrebt die Wünsche unserer Gäste, nach passender Zimmerausstattung auch in die Tat umzusetzen.

Lounge Sessel im Zimmer Hortensie

So bekommen die Zimmer immer ein paar X-tras mehr, mal ein neues Bett und wie erst kürzlich, nagelneue und gemütliche Lounge- Sessel. Gerade jetzt in der Wintersaison ist ein bequemer Sitzplatz zum Lesen oder einfach nur zum entspannen besonders wichtig, wie wir gehört das einfach zu einer durchdachten Zimmerausstattung.

Kleiner Schranksafe im Wandschrank

Weiter war ein Wunsch unserer Gäste, das sie ihre Schlüssel, Ausweis und andere Wertgegenstände im Zimmer weg schließen können. Dafür wurde jetzt jeweils im großen Wandschrank ein kleiner Zimmersafe untergebracht. Der kleine Safe kann vom Gast mit einem bis zu 6- stelligen individuellen Code programmiert werden. Denke diesen Zweck, reicht diese einfache Ausführung vollends aus.

Wegweiser an der Einfahrt zum Parkplatz

Unser großer international bestückter Wegweiser ist ein Fotomagnet, schon mancher Spaziergänger hat ihn fotografiert.

Der hohe Pfosten ist recht dominant aufgestellt und zieht förmlich die Blicke auf sich.

Zimmerausstattung auch im Flyer

Über den ganzen Sommer haben so einige Gäste zu uns gefunden oder nach einem Haus- Prospekt gefragt. Jetzt haben wir im unteren Bereich eine wetterfeste, transparente Flyerbox angebracht. Dort findet der interessierte Gast den aktuellen Flyer vom Gästehaus.

Flyerbox
Infobereich, Pinnwand und Flyerhalter

Im ersten Stock auf Zimmerebene befindet sich schon seit Anfang an, unsere Info- Pinnwand. Der Service ist sehr beliebt bei unseren Gästen, fast täglich werden uns von unseren Gästen, Fragen zu Ausflügen und Sehenswürdigkeiten gestellt. Zuletzt wurde es etwas unübersichtlich, deshalb haben wir noch in der Sommersaison die Flyerpräsentationsfläche erweitert. Dafür haben wir zusätzlich einen großzügigen Flyer- Wandhalter installiert. Die ersten auf Hochglanzpapier gedruckte Wintertipps sind dort auch bereits eingezogen.

Die nächsten Wochen bis zur Hauptsaison werden noch ein wenig stressig werden, denn wir haben noch so einiges vor, bevor das Christkind kommt. Wir haben geplant so manches Zimmer und die Ausstattung vom Gästehaus "Casa Shania" noch die Zimmerausstattung bis zu den Winterferien ergänzen oder zumindest zu "schminken".

Wir wünschen euch noch einen schönen Spätherbst.

Bis bald im "Casa Shania"

http://example.comnews-38.atom „R.I.P.“  – Bettensterben im Tourismus - 2015-10-12T14:53:43+02:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

OK, ganz so schlimm wird es mit dem "Bettensterben" hoffentlich nicht werden.

Ursprünglich war der Text von mir gedacht als Leserbrief zu einem Artikel im Traunsteiner Tagblatt. Mir wurde aber dann schnell klar, dass meine Ausführung*** die geforderte Kürze eines Leserbriefs zum Bettensterben übertreffen wird. Hier geht’s erst Mal zur Onlineversion des Artikels.

***

„Entwicklungsplan für Handel und Handwerk gefordert“ Bettenrückgang ist auch ein Problem für Geschäfte-......

Print- Artikel: Lokales-Tagblatt9-2015

Der obige Leitsatz wird sicher nicht nur ein Problem für die Geschäfte im Handel werden, sondern auch für das Handwerk und die Entwicklung der Infrastruktur der Gemeinden und Kommunen.

Jenseits des Wissens über die Inhalte der angesprochenen CIMA- Studie und des Vortrags von Eva Gruber, möchte ich hier ein paar Denkanstöße*** zu dem Zeitungsartikel weiter geben.

***

Alles ist irgendwie miteinander verbunden, vernetzt, könnte man als Oberbegriff wählen. Ich sehe mich dazu immer gern in der Natur um, dort findet man oft ein passendes Beispiel wie etwas funktionieren kann, wenn man die gesamten Zusammenhänge auch erkennen und ansehen möchte.

Die Entwicklung der angebotenen Unterkunftsmöglichkeiten für Gäste, nicht nur in unserer Region, entwickelt sich mittlerweile mehr in Richtung Ferienwohnung. Angefangen hat alles mit dem Angebot eines Zimmers im eigenen Haus bzw. Hof. Daraus haben sich dann zufriedene Stammgäste ergeben, deren Anspruch an qualitativer Ausstattung eine Unterkunft ursprünglich recht einfach war. Über Jahrzehnte haben sich so dann Freundschaften zu Stammgästen entwickelt, die jedes Jahr ihre Ferien beim selben Vermieter, bei der gleichen Familie, verbracht hatten. Im Laufe der Zeit wurden die Ferienzimmer immer zweckmäßiger ausgestattet, bis sich daraus dann ein Ferienwohnungs- Boom entwickelte.

"Bettensterben vs. Wirtschaftswachstum"

Das Ziel war dann, dem Gast eine Unterkunft zu bieten, in der „Er/Sie“ sich selbst versorgen kann, quasi ein „zweites Zuhause“ findet. Klar dass durch diese Expansion von „Selbstversorgern“ natürlich einen hohen Bedarf an Einkaufsmöglichkeiten geschaffen werden muss. So kam es dazu das mittlerweile in vielen Dörfern ein schicker „Vollsortimenter- Supermarkt“ das Ortsbild „ziert“. Das funktioniert sicher auch, solange hunderte von Betten in den angebotenen Ferienwohnungen auch vollends belegt sind. Am Meisten vom Bettensterben betroffen sind kleinere Privatvermieter, Private Gastgeber die Zimmer mit Frühstück anbieten.

Das Ergebnis für die örtlichen Gastronomen, Geschäfte sieht aber deshalb nicht immer so rosig aus. Früher wurde dem „bed & breakfast Gast“ von seinem Gastgeber eine Empfehlung gegeben, wo er traditionell Essen gehen kann, die "reschesten Semmeln" für eine Brotzeit bekommt oder die wärmsten handgestrickten Socken erwerben kann.

Das belebt ein Ortsbild und schafft Strukturen und Verbindungen, es rührt sich was im Dorf. Augenblicklich entwickelt sich das in die Richtung, dass ein Gast vor Urlaubsantritt mit prall gefüllten „Plastiktaschen“ den Discounter verlässt und sich in seine 5* Luxusunterkunft verkriecht und mit einem Bündel bunter Prospekte unterm Arm seinen Aufenthalt plant. Wenn er dann alle „Top-Sightseeings“ durch hat, fährt er wieder nach Hause, vermutlich ohne Motivation wieder in den gleichen Ort zurück zu kommen.

Das Ergebnis, den „Discountern“ werden irgendwann die Kunden fehlen, die „alten Geschäfte“ gibt es auch nicht mehr und die einheimische Bevölkerung hat sich mittlerweile auch an das bequeme „Überangebot“ des SB-Marktes gewöhnt. Der Tourismus bricht weg, der Ort stirbt langsam aus. Es gibt kaum noch Läden, die Handwerker bekommen keine lukrativen Aufträge mehr im Ort und die nun fehlende Infrastruktur ist uninteressant für künftige Investoren, ortsansässiger Jugend und Zuzügler. Meiner Meinung nach liegt der Schlüssel für eine langfristigen Erfolg in der Besinnung auf „die Wurzeln“. Das fängt mit der Re- Aktivierung der Wirtshauskultur, der Stammtischkultur im Ort an. Dazu bedarf es aber nicht nur Urlaubsgäste, sondern auch die Akzeptanz und Identifikation von der ortsansässigen Bevölkerung und Vereinen.

Was ist ein Stammtisch?

Ein Platz wo sich die Menschen „des Stammes“ treffen, sich austauschen, streiten und diskutieren. Dort wo auch „die Alten“ sitzen, ihre Lebensweisheiten und Erfahrungen an Interessierte weitergeben. Das Verbindungsstück wo „die Wurzeln“ ihre Nahrung ziehen um für einen Aufbau einer imposanten „Baumkrone“ sorgen, um beim Vergleich mit der Natur zu bleiben. Ebenso die Wichtigkeit  der privaten Gastgeber, der Kleinvermieter zu erkennen und sie in ihrem Tun zu unterstützen. Sie sind in unserem Beispiel der Dünger für die Entwicklung einer gesunden „Krone“.

Die privaten Gastgeber sind einzigartig, sowohl in Ihrer Person wie auch in Ihrem Tun und Wirken. Genau das ist es was der Gast schätzt und warum er genau hier her kommt. Er sucht nach einer außergewöhnlichen Unterkunft, in außergewöhnlicher Landschaft bei außergewöhnlichen Gastgebern.

„Wir unterstützen und stärken die privaten Gastgeber, damit die Gäste die Einzigartigkeit unserer Gastgeber, der Region und Landschaft erleben und genießen können.

Zukunftsorientierung und Unabhängigkeit sollen das Maß all unserer Aktionen und unseres Handelns sein“

(z.B. Leitsatz vom Verband der privaten Gastgeber im Chiemgau e.V.)

Klassifizierung der Unterkunft

Diese Einzigartigkeit gilt es herauszuarbeiten und mit Stolz dem Gast zu präsentieren. Meiner Meinung nach, braucht es auch keinen Vergleich mit anderen Anbietern und schon gar keine Sterne- Klassifizierung um auf der „wieauchimmerselben Stufe“ wie der Mitbewerber zu stehen. Eine Klassifizierung gibt es nicht umsonst, die geforderten Maßnahmen kosten und um die Erhaltung bzw. die Folgeklassifizierungen zu erlangen, muss man wieder tief in die eigene Tasche greifen. Sicherlich will ein Gast in einem bequemen Bett schlafen, das in einer sauberen und einladenden Unterkunft steht. Die Auswahl von weiteren angebotenen Extras sollten aber dem Gastgeber selbst überlassen bleiben, vor Allem wenn die Fremdfinanzierung sich später als Existenzbedrohung auswirken könnte. Das Bettensterben allein nur durch Sterneklassifizierungen aufhalten wird langfristig nicht funktionieren.

Ein Gast ist etwas ganz Besonderes, genau wie sein Gastgeber, und so möchte er auch behandelt werden. Nur ein paar Sternchen kaufen und dann zurücklehnen, funktioniert so sicher nicht. Um die angestrebten bzw. angeforderten Qualitätsgastgeberkriterien zu erfüllen reicht in der Regel, die „Portokasse“ nicht aus, so muss man es halt irgendwie, irgendwo aufnehmen.

Das nennt man dann „Vorabkonsum“ und gaukelt einem Wirtschaftswachstum vor. Kennt Ihr sicher von den 0- Prozent Finanzierungs- Angeboten aus den Medien. ….und schwupps, ist man wieder drin in der Zwickmühle. Solche Investitionen müssen wirklich gut durchkalkuliert werden, vor Allem wie lange man denkt dafür zu brauchen, das geliehene Geld, incl. Zinsen wieder zurück zu zahlen. Wir sollten damit aufhören ständig noch mehr, noch gieriger nach ständigem Wachstum in unserer Konsumgesellschaft zu streben.

Wer schreibt uns denn eigentlich vor, wie etwas auszusehen hat? ...mmhhhh? (Artikel MAN-Gesellschaft***)

Naturkonforme Erkenntnisse

In der Natur ist auch nicht immer alles am noch Größer werden, noch mehr am Wachsen. Unsere Erde ist begrenzt, die Landfläche ist auch nur begrenzt vorhanden. Es regelt sich meist jedoch auch alles von selbst. Einige Kulturen sind z.Bsp. durch maßlosen Ressourcenabbau nach Zuwanderung einfach ausgestorben, bzw. waren gezwungen ihr Land zu verlassen. Wenn kein Platz mehr ist, dann überlebt halt nur die stärkere Spezies. Gesunde Artenvielfalt entwickelt sich nur wenn man mit Gefühl in „die Natur“ eingreift sie hegt und pflegt. Es unterliegt alles einem gesunden Kreislauf, der schon seit Entstehung der Welt immer wieder den gleichen Ablauf hat.

Man könnte es auch den 4 Jahreszeiten-Rhythmus nennen. Aus der kalten Winterruhe entsteht im Frühling wieder neues Leben, es sprießt, alles entwickelt sich saftig und kräftig. Dann beginnt die Hege und Pflege, das Licht des Sommers kommt dazu und es entwickelt sich eine kräftige Ernte. Im Herbst dann fährt man seine Ernte ein, genießt den ganzen Überfluss in vollen Zügen, lagert ausreichend Früchte für den nahen Winter ein und vergisst dabei nicht etwas Saatgut für einen Neuanfang im Frühjahr zurück zu legen.

Was hat das jetzt mit Tourismus und wirtschaftlicher Entwicklung zu tun?

Die Weltwirtschaft wird sich in den kommenden Jahren schlagartig in den Winter verziehen. Einige werden dann ihre komplette Ernte verlieren. Auch für den Samenerwerb wird dann weder Geld, und schon gar kein Euro, mehr vorhanden sein. Abwartende und umsichtige Investoren werden dann so einige Schnäppchen ergattern können. ...leider !

Deshalb ist Samen erkennen und pflegen ein probates Mittel für ein gesundes „Wachstum“. Aus touristischer Sicht sind das für mich die Kleinvermieter, die privaten Gastgeber, mit ihrem vielfältigen und vielschichtigen Unterkunftsangeboten. Die Tatsache das etwa 60 % der Gästebetten im Chiemgau bei den Privatvermietern stehen, lässt einen vielleicht erahnen, welche potentielle Auswirkung eine „gezielte Düngung“ in diesem Segment bewirken kann.

Sie sind immer nah am Gast und sind somit der absolute Spezialist was die Herzenswünsche eines Gastes angeht. Das gute Gefühl für den Gast zu entwickeln, ohne sich selbst und das private Familienleben zu sehr einzuschränken ist ein weiterer wichtiger Same zur gesunden Entwicklung eines nachhaltigen und krisensicheren Tourismuskonzepts. Der Dritte wichtige Samen kommt aus der Rubrik, Hobby, Freizeitaktivität, Lieblingsplätze, Wege und Leidenschaften der Gastgeber. Oben hatte ich schon darüber geschrieben dass der Gast etwas Besonderes ist und immer auf der Suche nach etwas Einzigartigem ist. Was liegt da näher, für seinen Urlaub gezielt nach einem Gastgeber zu suchen der auch ähnliche Interessen hat oder andere interessante Angebote präsentieren kann.

Urlaubserlebnisse aus der Tüte oder emotional verpackt vom Spezialisten?

Wir leben in einer so gesegnet, schönen Gegend, ob am See, in den Bergen oder im Tal. Egal wo du hinsiehst, jede Landschaft hat ihren ganz besonderen Reiz. Unsere Heimat ist hier in einer der wohl schönsten Gegenden Deutschlands, im südlichsten Teil von Bayerns. Die ganze Welt kennt unsere Region und man kann es nicht oft genug erwähnen, wir können wirklich dankbar und stolz sein, hier leben zu dürfen. Und Gäste lieben es auch hier bei uns Urlaub zu machen, die herrlichen  Landschaften zu genießen und unsere Kultur kennen zu lernen.

Die bekannten Ziele und Sehenswürdigkeiten werden schon ausführlich durch die Tourist-Infos und die bekannten Tourismusorganisationen wie den Chiemgau- Tourismus, Chiemsee- Alpenland- Tourismus oder dem Tourismusverband Berchtesgadener Land, umfangreich präsentiert und beworben.

Was jedoch hat der Gastgeber für eine Empfehlung für seinen Gast? Welchen Geheimtipp kann er ihm/ihr empfehlen. Er/Sie kennt sowohl Gast, wie auch seine Heimat und kann ihm so eine ganz „individuelle“, persönliche Empfehlung machen. Allein beim Erzählen wird für den Gast das Angebot bereits emotional aufgeladen und kann es wohl kaum erwarten es zu endlich selbst zu erleben. Selbst erlebt und persönlich empfohlen vom Wohlfühl- Spezialisten, einem privaten Gastgeber.

Das ganz BESONDERE ERLEBEN eben !

Dabei hat jeder seine ganz eigenen Empfehlungen, ganz individuell, ganz verschieden, ganz außergewöhnlich eben.

Das zeichnet meiner Meinung nach einen Qualitätsgastgeber aus, der jenseits der Klassifizierungsnormen, voller Stolz seine Heimat präsentiert, ihm eine gemütliche Unterkunft bietet und dem Gast somit einen unvergesslichen Aufenthalt beschert. Eine naturkonforme Tourismus- Strategie ist sicherlich eine gute Möglichkeit dem „Bettensterben“ Einhalt zu gebieten.

Sich der Wurzeln wieder zu besinnen, diese entsprechend einzukürzen und dann mit dem „richtigen“ Dünger wohl dosiert versorgen. Gut mit Heimaterde abdecken, stets wässern, dann „ins Licht stellen“ und warten. Im „Frühling“ werden sich dann wieder die ersten Knospen zeigen.

"Bettensterben ade, jetzt geht´s aber wieder los,... juchee"

Übersetzt bedeutet das vielleicht:

  • Touristische Basis- Infrastruktur überprüfen. z.B. Bayerische Wirtshäuser, ausgewogene Anzahl an Fewo- und Zimmer-Anbieter von einfach bis gehoben, ausreichend Läden, öffentliche Verkehrsmittel
  • Private Gastgeber motivieren, stärken und unterstützen.
  • Schaffen eines Wissens- und Empfehlungsnetzwerks.
  • Aufklärung über wirtschaftliche Zusammenhänge im Tourismus mit den Bürgern.
  • Aufbau eines Beziehungsnetzwerks der „im Tourismus“ tätigen Firmen und Personen.
  • Paragraphen- und Vorschriften- Dschungel als Kontraproduktiv erkennen und auslichten.
  • Entwicklung von individuellen Schulungsprogrammen, speziell für Private Gastgeber.
  • Freie Akquise von passenden Partnern zur Fördermittelbereitstellung.
  • Zukunftsorientierung durch Unabhängigkeit
  • Neue Medien nutzen, ohne sich ausnutzen zu lassen.
  • Bettensterben als Chance für die Neuen "Grabpfleger, Landschaftspfleger,Tiefabau"

***BITTE um Beachtung, bei obigen Text handelt es sich um meine freie Meinungsäußerung zu dem Thema und nicht ein Artikel in Vertretung von einer Organisation, eines Vereins oder gar einer Firma.


Hier findet Ihr noch weitere Artikel*** von mir.

+++ CHIEMGAU- Tourismus Anno 2085     http://shania-seminare.de/chiemgau-tourismus-anno-2085/

+++ Die "MAN- Gesellschaft" ...Ausschnitte aus einem Kapitel meines Buches "Die Shania-Philosophie",

hier gibt es das Buch: http://www.buch.de/shop/home/suche/?fq=3837092496

+++Regionales Gasthaus am Urlaubsort- ist das wichtig?  http://casa-shania.de/aktuelles/landestypisches-gasthaus-am-urlaubsort-ist-das-wichtig/

http://example.comnews-37.atom Privatvermieter wollen hoch hinaus ! - 2015-10-03T16:41:27+02:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

...na, zumindest bis auf die Wuhrsteinalm sind wir schon mal gekommen.

Viele interessante Tipps, Pläne und Anregungen gab es zu berichten, bei diesem schönen Nachmittagsausflug der "Privaten Gastgeber im Chiemgau e.V.".

Bei herrlichem Spätsommerwetter ging es dann endlich gegen 14.15 Uhr los. Am Parkplatz hatten sich dann doch eine Handvoll Mitglieder eingefunden. Genauer gesagt 3 Vorstandsmitglieder und zwei neue Vermieter die aus über 50 km aus der Nähe von Vogtareuth zur gemeinsamen Wanderung angereist sind.

Nach gut 1 Std. auf komfortabler Forststrasse, stets leicht bergan, dann hatten wir unser Tagesziel im Naturschutzgebiet Geigelstein erreicht. Schon am Berghotel Breitenstein gaben die Bäume den Blick frei und es eröffnete sich uns diese phantastische Hochalmlandschaft inmitten der Chiemgauer Alpen. Nach weiteren 15 Minuten kamen wir auf der Sonnenterrasse der Alm an.

Vorstände und Mitglieder am "Runden Tisch", Verband der "Private Gastgeber im Chiemgau e.V."

Privatvermieter schwitzen gemeinsam

Schnell war der Rucksack abgestellt und es wurde bald zeitgleich ein kurzer "Trikotwechsel" durchgeführt. Frisch gehüllt in trockener Kleidung, mit kühlem Getränk liessen wir uns am aussichtsreichen "Chillout-Konferenztisch" nieder.

Kurz darauf kam dann noch überraschenderweise ein Vermieter- Ehepaar aus Schleching dazu.

Stammtisch der Privaten Gastgeber

Kurzweiliger Smalltalk wechselte mit interessanten Themen aus dem "Gastgeberalltag" der Privatvermieter. Die vielen Gepräche weckten dann unsere kulinarische Neugier und wir bestellten uns neben einer aussergewöhnlich guten Kürbissuppe eine deftige Brotzeit.

Die Zeit verging und leider mussten wir gegen 18.15 Uhr, noch vor Einbruch der Dunkelheit, den Weg ins ins Tal antreten.

" So jetzt mach ma endlich Brotzeit !"

Schön war es wieder, nur Schade dass nicht mehr Mitglieder sich die Zeit nehmen konnten, der Einladung zu folgen.

Der Grund dafür ??? .....sicher ist jedoch Eines, es lag nicht an einer unattraktiven Location. HERZLICHEN DANK im Namen des Verbandes an das Team von der Wuhrsteinalm für die freundliche Bewirtung!

Sonnige Herbstgrüße

Thomas


zum Facebook - Profil der " Private Gastgeber im Chiemgau e.V."

http://example.comnews-36.atom Private Gastgeber wandern zur Wuhrsteinalm - 2015-09-29T16:48:03+02:00 2018-04-23T14:05:41+02:00

Wann:

Freitag 2. Oktober 2015,14.00 Uhr

Treffpunkt:

Parkplatz/Talstation der Geigelsteinbahn in Schleching/Ettenhausen

Profil: Einfache Wanderung entlang der Forststrasse zur Alm von ca. 1,5 Std. Dauer.

Tiefster Punkt 630m, Höchster Punkt Wuhrsteinalm 1145 m

Höhenunterschied 515 m

Rückkehr:

geplant ca. 20.00 Uhr am Parkplatz Geigelsteinbahn

Die Wuhrstein Alm ist auch Mitglied bei uns, weitere Infos dazu findet Ihr auf der Homepage von

Wie schon bei der möchten hier eine Möglichkeit anbieten um sich besser kennen zu lernen und neue Kontakte innerhalb des Verbandes zu knüpfen. In Gesprächen unter den Gastgebern werden sich dort sicher so einige Fragen, Wünsche und Anregungen ergeben.

Wir freuen uns wieder auf einen gemütlichen, kurzweiligen Nachmittag mit regem Austausch und zahlreichen Teilnehmern.

Sonnige Grüße aus Unterwössen

Thomas Heim

Hier Info/ Bilder von unserer ersten Wanderung der Private Gastgeber im Chiemgau e.V.

http://casa-shania.de/aktuelles/almwanderung-der-privaten-gastgeber/


Anmeldung bitte direkt hier bei mir im privaten Gästehaus Casa Shania

unter:  info(at)casa-shania.de   oder Tel. 08641-6999635

oder über unser Büro unseres Verbands,

Private Gastgeber im Chiemgau e.V.,  www.private-gastgeber.de , mail: info@private-gastgeber.de

http://example.comnews-35.atom Taubenseewanderung im August - 2015-08-06T17:50:23+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Hab euch auf einem meiner Google+ Profile ein paar Bilder von unserer schönen Taubenseewanderung am Mittwoch den 5.8.2015. eingestellt.

War wieder richtig schön, ausserdem noch "schön heiss" und ein ganz schön langer "Hatsch". Dieses Mal hatten sich gleich 17 Personen zu dieser beliebten Wanderung zum idyllisch gelegenen Taubensee angemeldet.

Taubenseewanderung und Stoibenmöser Alm

Wie üblich ging es "Schnurstrax" vom Wanderparkplatz Hinterwössen zum Lufbodensteig, hoch zum obligatorischem Fototermin am Taubensee und Einkehr bei der Annemarie auf der Taubenseehütte.

Das war eine wirklich gute Idee, die Alm liegt traumhaft schön und man hat von dort einen wunderbaren Blick auf den Chiemsee. Der Rückweg war dann mal ganz ein Neuer. Ich entschied mich für den ausgebauten Weg über die Assbergalm zurück ins Tal nach Oberwössen. Naja, war ehrlich gesagt nicht so der Brüller, etwas langweilig und sehr sehr lang !.....aber Hauptsache wir hatten an dem Tag gemeinsam viel Spass! .... und den hatten wir !

Freu mich schon auf die nächste gemeinsame Wanderung

Gruss Thomas

Hier gehts zur Fotostrecke auf meinem Google+ Profil:

Taubenseewanderung am 5.8.2015

und hier hab ich euch noch das Tourprofil zur letzten Taubenseewanderung zusammen gestellt.


http://example.comnews-34.atom Taubensee- Wanderung, ... die Nächste - 2015-08-02T16:37:12+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Geführte und mit Kurkarte kostenlose Bergwandertour von Oberwössen über die Chiemhauser- Alm und Kroatensteig zur Taubenseehütte mit zünftiger Einkehr. Zurück nach Oberwössen über den Luftbodensteig. Wir werden eventeull die Route mal ändern und über Luftbodensteig rauf wandern und zurück über die Stoibenmöser Alm.

Almgebiet nähe Chiemhauser Alm

Wanderung zum Taubensee am Mittwoch den 5.8.2015

Treffpunkt und Start: Tourist-Information Oberwössen, Anmeldung in der Tourist- Information Unterwössen erforderlich.

Tel. 08641/8205

Gehzeit: ca. 5 Std., Schwindelfreiheit und Trittsicherheit teilweise erforderlich

Ort:      Tourist-Information Oberwössen, Dorfstr. 19, 83246 Oberwössen

Preis:   Kostenlos

Bilder und Infos von der ersten Tour findet Ihr hier auf diesem Blog. (Richtung zwar anders herum, macht aber nichts)


Karten/ Beschreibungen zur geplanten Wanderung:

Hier ist das passende Tour- Profil dazu: Wanderung-zum-Taubensee-tour-de

oder im Pocket- Faltformat hier: Wanderung-zum-Taubensee-pocketTour-de

http://example.comnews-33.atom Hochgern - Gipfeltreffen mit Gästen - 2015-07-31T20:11:36+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Trotz schlechter Wetteraussichten waren wir am Mittwoch den 29.7. wieder auf dem Hochgern, es über die Agersgschwend Alm, Enzianhütte und endete mit einer Einkehr und Salut auf der Moar Alm.

Hochgern Ausflug hat sich mal wieder richtig gelohnt

Moar Alm im Hochgerngebiet, Unterwössen im Achental

War wieder ein total schöner Tag, mit tollen Eindrücken und vielen netten Menschen. Ich hab euch hier ein paar Bilder hochgeladen und ein kleines Filmchen über die geführte Hochgern-Wanderung, von etwa einer Minute gemacht.

Hier findet Ihr die Fotos dazu:

https://plus.google.com/+ThomasHeim999/posts/SabovSxSRMu

und hier der kleine Film auf Youtube:

Geführte Wanderung zum Hochgern

Klar war es wieder ein bisserl anstrengend, aber ohne Anstrengung, kein Gipfelblick. Und bist erst mal oben auf dem Hochgern, dann genießt Du ein Panorama das seines Gleichen sucht. Letztes Jahr hatten wir es ja bereits versucht, aber da spielte das Wetter verrückt.

Weg auf den Hochgern über Agersgschwendt Alm.

Das erste Stück führt hauptsächlich auf befestigten Kies- Weg, wenn man sich für die Standard-Route zur Hochgern - Alm entschieden hat. Mit ein paar Abkürzern kommt man zwar etwas schneller ans Ziel, aber dafür braucht man entscheidend mehr Puste. Oben am Hochgern - Haus angekommen, sollte man sich dann etwas Zeit nehmen und dem quirligen Treiben der Murmeltiere lauschen. Wenn man sich ruhig hält, dann trauen sich alle Familienmitglieder der "Mankei`n" raus und freuen sich über den schönen Almsommer.

Anstieg zum Hochgern- Gipfel

So dann braucht es noch etwa 1 Std. bis zum Hochgern - gipfel.

Saftige Almwiesen, Hochgerngebiett in Unterwössen/ Chiemgau

Vorbei an saftig grünen Wiesen und "glücklichen Kühen" ging es hinauf bis zum Gipfelkreuz. Oben angekommen nahmen wir uns ein bisserl Zeit für eine kurze Brotzeit und genossen eine grandiose Rundumsicht.

Wandergruppe auf dem Hochgern - Gipfel

Jetzt nur noch kurz ein Gipfelfoto und dann hinab zu unserem zweiten Tagesziel, der Moar Alm unterhalb vom Hochgern -Hauses.

Gut besucht war es, doch wir ruckten etwas zusammen und genossen dann bei einem "kräftigen Prost", die ausgelassene Stimmung auf der Alm. Sensationell war der Einsatz vom Wirt, als er seine Gäste mit einem kräftigen Salut ins Tal zurück geschickt hat. Bei uns war es dann auch vorbei und wir kamen dann pünktlich kurz vor 17.00 Uhr wieder am Rathausplatz von Unterwössen an.

Was für ein schöner Ausflug, und "Vergelt`s Gott" Moarei für die "Brotzeit"!

Gruss Thomas


Kartenmaterial und Routenbeschreibung:

Zum-Waechter-des-Achentals-Hochgern-tour-de( mit QR-Code für smartphone)

oder als kleine Faltkarte zum mitnehmen:  Zum-Waechter-des-Achentals-Hochgern-pocketTour-de

http://example.comnews-32.atom Biathlon Weltcup in Ruhpolding - 2015-07-26T22:19:08+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

"Nur noch wenige Monate bis zum nächsten Biathlon Weltcup Wettbewerb in Ruhpolding!"

Biathlon Weltcup 2016 in Ruhpolding vom 12.1.2016 - 17.01.2016

Biathlet auf der Strecke, ©Chiemgau-tourismus.de

Wie jedes Jahr fiebern schon die echten Biathlon Fans "Dem" heimischen Weltcup- Ereignis entgegen. Die passende Unterkunft/ Zimmer sind oft mal knapp in Ruhpolding, deshalb bieten wir heuer unseren Gästen wieder die Möglichkeit, sich frühzeitig eine Unterkunft bei uns, zu dieser begehrten Reisezeit zu sichern. Wir haben dazu die Biathlon Woche bereits ab Montag für unsere Gäste reserviert und online geblockt. Reservierungen sind bis Ende September per email exklusiv und ausschließlich für Besucher unserer Webseite möglich.

Bei Interesse einfach eine mail über den Kontakt- Button oder per mail an mich senden.

Vielleicht möchtet Ihr auch hier ein paar Tage vorher schon anreisen und hier bei uns im Achental wohnen. Meist ist zu dieser Zeit schon eine ausreichende Schneedecke hier im Chiemgau vorhanden und es bietet sich nahezu an, den Besuch des Biathlon- Weltcups mit ein paar schönen Langlaufstunden zu ergänzen. Wenige Meter vom Casa Shania entfernt wird eine ausgiebig lange Loipe für ambitionierte Langläufer gespurt. Gespurt wird sowohl für Läufer im klassischen Stil, aber auch der sportliche "Skating-Liebhaber" wird begeistert sein. Weitere Strecken sind im benachbarten Oberwössen und in Reit im Winkl zu finden. Übrigens könnt ihr euch auch die passende Ausrüstung dafür direkt im Ort, beim Sporthaus Färbinger, ausleihen.

Ruhpolding, Chiemgau Arena, Biathlon, ©unterwoessen.de

Shuttle Bus zum Biathlon

Zu den Biathlon- Veranstaltungen bringt euch dann ein Shuttlebus von Unterwössen direkt zur Chiemgau-Arena in Ruhpolding. Nach spannenden Wettkämpfen und anschließendem gemeinsamen Anstossen und feiern, bringt euch dann der Shuttle-Bus wieder zurück in euren Urlaubsort nach Unterwössen im schönen Achental.

Tickets für den Shuttle- Bus zum Biathlon gibt es ab November 2015 in der Tourist-Information Unterwössen, Tel. 08641/8205. Die Biathlonkarten (Strecke und Arena) erhalten Sie ausschließlich über Ruhpolding, www.biathlon-ruhpolding.de oder direkt hier:

Voraussichtliche Preise für Hin- und Rückfahrt mit dem Shuttle-Bus, pro Person.

Tagesticket 7,00 €, 3 Tagesticket (Mittwoch bis Freitag) 19,00 €,

Generalticket (Mittwoch bis Sonntag) 30,00 €

Abfahrtsstellen: Unterwössen/Zentrum und Oberwössen/Haltestelle Tourist-Information

Auf zum IBU Biathlon Weltcup nach Ruhpolding

Ein unvergessliches Erlebnis wartet auf euch, wenn die Biathlon- Elite an fünf Tagen wieder um die begehrten Plätze kämpfen. Wer noch nie beim Biathlon war, der hat jetzt die Gelegenheit, sich das mal anzusehen. Eine unglaubliche Stimmung ist dort wie immer zu erwarten. Die internationalen Biathlon Fans sind eine ganz "eigene Nummer". Mit Begeisterung feiern sie gemeinsam mit all den anderen Fans aus der ganzen Welt die Faszination des "Biathlon- Sports".

Komm mit und erlebe auch Du, "Gänsehautfeeling pur", beim nächsten IBU Biathlon Worldcup Event 2016 in Ruhpolding im Chiemgau.

"Freu dich drauf !"

***

Mehr Informationen zum aktuellen Biathlon Weltcup, findet Ihr hier unter den folgenden Links:

Touristinfo-Unterwössen:

Chiemgau Tourismus: http://www.chiemgau-tourismus.de/biathlon-weltcup-in-ruhpolding

Biathlon- Ruhpolding: http://www.biathlon-ruhpolding.de/?we_objectID=1261


* Alle Angaben zu den Terminen, Zeiten und Informationen unter Vorbehalt

http://example.comnews-31.atom SHANIA- drum bei uns im Casa Shania - 2015-07-24T19:09:41+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Jetzt bieten wir unseren Gästen während ihres Aufenthalts die Möglichkeit eine Shania-drum Sitzung zu besuchen. Nach einigen Anfragen zur Thematik, habe ich jetzt einen neuen Flyer zusammengeschrieben.

Hier findet Ihr den Bericht dazu und hier ist der Flyer als http://shania-seminare.de/dateien/bilder/Shaniadrum_Flyer_gefaltet-2016.pdf

... und dort ist der Bericht dazu.

Dort findet Ihr auch die aktuellen Termine für eine "Shaniadrum" - Einzelsitzung

Gruss euer Thomas vom Casa Shania

http://example.comnews-30.atom Gästewanderung zum Taubensee am 15.7. - 2015-07-08T19:46:36+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

am nächsten Mittwoch gehen wir wieder zum Taubensee.

Weitere Infos dazu auf unserer Aktivseite.

http://shania-seminare.de/wanderung-zum-taubensee/

bis bald Gruss Euer Tom vom Casa Shania, Unterwössen/Chiemgau

http://example.comnews-29.atom Flyer von unserem Gästehaus - 2015-07-04T14:29:28+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Bis jetzt sind wir immer noch ohne einen Flyer oder Infobroschüre ausgekommen, doch in letzter Zeit hatten wir von Gästen vermehrt Anfragen für  "Hotelunterlagen". Unsere Print- Werbeunterlagen bestanden bis letzte Woche, nur unserer kleinen Visitenkarte und der Hochglanzpostkarte mit den 4 verschiedenen Zimmern auf der Rückseite. Wir mussten aber feststellen, das ist zuwenig um immer anspruchsvollere Gäste auf unser Gästehaus aufmerksam zu machen. Auch ist es natürlich eine ideale Möglichkeit sich auch an der Tourisinfo oder sonstigen touristischen Einrichtung als privater Gastgeber im Chiemgau zu präsentieren. In dieser von Onlineangeboten dominierten Welt reicht es nicht sich nur auf seinen Online Auftritt zu beschränken. Es ist etwa wie bei einem Buch. Klar gibt es bereits so viele Bücher- Inhalte zum download, aber der ganze Charakter des Buches offenbart sich meiner Meinung nach immer noch am Besten, wenn man es als Print- Ausgabe in der Hand hält. So denke ich ist es auch mit der Werbung für ein Hotel/Pension oder Gästehaus.

Flyer Casa Shania, Aussenseite,

Aktueller Flyer vom Gäastehaus Casa Shania, Innenseite

INFO- Flyer, Casa Shania

So hab ich einen kleinen Info- Flyer entwickelt, mit ein paar Bildern und einer kurzen Vorstellung unseres Hauses und der Region. Meist liegt der Broschüre die aktuelle Preisliste unseres Hauses bei. Als erstes werden wir ihn in den umliegenden Kliniken und Kuranstalten auslegen, denn gerade die Zielgruppe der Besucher von Rehabilitationspatienten nächtigt in letzter Zeit vermehrt bei uns. Die weiteren Möglichkeiten des Auslegens von dem Flyer wird sich noch zeigen.

Falls Du den aktueller Flyer von uns gerne weiterreichen möchtest, dann kannst Du Ihn hier gerne als PdF- Datei downloaden und gleich weiter verschicken. Wenn Du in deinem Betrieb, deiner Arbeit gerne ein paar von unseren Flyern auslegen möchtest, dann gib uns bitte Bescheid, dann schicken wir Dir gerne ein Bündel davon zu. Das würde uns uns natürlich ganz besonders freuen!

Sonnige Grüße aus dem Gästehaus Casa Shania in Unterwössen/Chiemgau

Thomas                  


Hier findest Du den aktuellen Flyer als PdF-Datei zum download FlyerCasaShania guesthouse

http://example.comnews-28.atom Almwanderung der privaten Gastgeber - 2015-07-03T18:45:15+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Der Sommer hat endlich bei uns Einzug genommen im schönen Chiemgau. Lange hatte er sich versteckt hinter den oft bedrohlich wirkenden Wolken fast den ganzen Juni. Das „Lächeln der Sommersonne“ war nur an wenigen Tagen und dann nur wenige Stunden zu genießen. Dafür wurden „der Natur“ viele himmlische Getränke von den treuen Regenwölkchen serviert. Ganz erfrischt wächst und gedeiht jetzt alles, gar saftig grün oft mit bunter Blütenzier, präsentiert sich der Sommer im Chiemgau von seiner schönsten Seite.

Der Sommerurlaub hat in den ersten Bundesländern bereits begonnen und viele Gäste sind schon bei uns in der Region. Auch die privaten Gastgeber hier in den Tourismusregionen des Chiemgau, Berchtesgadener Land und der Chiemsee Alpenland Tourismus, haben schon die ersten Gäste bei sich empfangen. In gewohnter Weise wurde dem Gast schon die wunderschöne Region präsentiert und den Urlaubsgästen die neuesten Tipps zu spannenden Ausflügen gegeben. Die Privaten Gastgeber sind bereit, wir freuen uns auf viele neue nationale und internationale Gäste und natürlich auf unsere treuen Stammgäste der letzten Jahre.

Erste Almwanderung der privaten Gastgeber

Zum Stichwort Ausflüge, möchte ich euch kurz über unsere Almwanderung zur Feldlahnalm berichten. Für letzten Donnerstag den 2.Juli haben wir unsere Mitglieder, aber auch Nichtmitglieder zur gemeinsamen Almwanderung auf die Feldlahnalm eingeladen. Das Ziel war einfach mal zusammen zu kommen sich untereinander kennen zu lernen und so auf diese Weise mehr über die Sorgen und Wünsche unserer engagierten Mitgliedsbetriebe zu erfahren. Ein geselliger Abend eben mit dem Hintergrund mehr über die wichtigsten Themen zu erfahren um unseren Mitgliedern gezielt, eine bestmögliche Unterstützung zu erarbeiten.

Alle Mitgliedsbetriebe wurden von uns schriftlich dazu herzlich eingeladen. Sicher hat auch so manche Touristinfo und weitere Medien im Chiemgau Tourismus die Einladung an die Gastgeber weiter gegeben. Denke es war einfach "zu Heiss" gestern, denn es fanden sich etwa zwanzig nach fünf nur 2 Vorstandsmitglieder, 2 Vermieter und ein Ehepartner, zur gemeinsamen Almwanderung ein. Nicht zu vergessen natürlich unserer 1. Vorstandsvorsitzender, Barthl Irlinger, der es sich nicht nehmen ließ, uns persönlich zu begrüßen um uns ein paar nette Wünsche mit auf den Weg zu geben. Danke Dir Barthl!

Ich kann euch sagen, ganz schön heiß war es hier am späten Nachmittag und "dampfig". Vom Wanderparkplatz Hammerer Graben in Oberwössen gingen wir, meist im Schatten, unserem Ziel der Feldlahnalm entgegen. Immer leicht bergauf, nicht anspruchsvoll und dennoch schweißtreibend, was die Meisten von uns bald am eigenen Leibe spüren durften. Zwischendurch folgte in den ersten Minuten immer mal ein kurzer Halt um sich an den zahlreichen Pflanzen in wunderschöner Landschaft zu erfreuen und zu erfahren.

Zwei Tage zuvor bin ich den Weg hier rauf schon mal vorab alleine gegangen. War auf der Suche nach irgendeinem „Aufhänger“, mit dem ich unseren Mitgliedern etwas vermitteln könnte. Ich entschloss mich den Weg bis zur Feldlahnalm mal Barfuß zu gehen. Einfach weil man da mehr die Verbindung zur Natur spürt, aber auch bewusster und aufmerksamer sich durch die Landschaft bewegt. Beim Barfußmarschieren geht dir da so einiges durch den Kopf und so kam es, dass ich meine Idee mit den kleinen Ehrungs-Schildern in die Tat umsetzte.

Einige "Schuidln" gebastelt!

Tags darauf bastelte ich ein paar Schilder verschiedener Grüße, teils zum Hängen, Stellen oder auch zum Stecken. Alle wurden beklebt mit Tafelfolie um eine kleine Aufmerksamkeit darauf zu schreiben. Ein kleines Lob von Dankbarkeit für eine Pflanze, Baum, Bach oder auch nur einen Platz der uns gerade richtig gut gefällt. Einfach um herauszustellen was uns für fantastische Sehenswürdigkeiten uns umgeben, wenn wir sie nur bemerken. Wie Vielseitig sich die Natur sich uns doch immer wieder präsentiert. Die Wertigkeit eines erfolgreichen, glücklichen Lebens wird oft durch Medien mit immer besser, schöner, größer, schneller und teurer definiert. Und wir versuchen gemäß dem Herdentrieb dem nachzueifern. Doch oft liegt es viel näher als wir denken, man muss es nur erfahren, gezeigt und vermittelt bekommen.

Vielseitige Gastgeber in der Region

Auch wir, die „privaten Gastgeber“ sind eben sehr vielseitig aufgestellt und jeder präsentiert sich und sein Unterkunftsangebot auf die unterschiedlichste Art und Weise. Da gibt es kein schlechter, besser, schöner, wertvoller. Die Natur macht es uns vor, dort gibt es diese Wertung auch nicht. Jeder ist auf seine ganz eigene Art am gemeinsamen „Erfolg“, am Ganzen beteiligt und wichtig. Das werden auch unsere Gäste bemerken, wenn wir uns so darstellen wie wir sind, ohne uns mehr als nötig zu verbiegen. Das ist „meiner Meinung“ nach, das größte Alleinstellungsmerkmal der Marke „Private Gastgeber im Chiemgau e.V.“.

Abkühlung am Brunnen auf der Feldlahnalm

Jetzt aber wieder zurück zu unserer Almwanderung hinauf zur gemütlichen Feldlahnalm.

Nach gut einer Stunde waren wir oben, die Hütte noch in warmes Sonnenlicht getaucht setzten wir uns an den Stammtisch vor der Alm. Die beiden „Sennerinnen“ erwarteten uns schon und das erste richtig süffige Getränk war super schnell auf dem Tisch. Dazu gab es dann noch eine deftige Brotzeit je nach Geschmack und weitere feste und flüssige Alm- Schmankerl. Eben eine Almwanderung mit zünftiger Einkehr.

Nachhaltiger Tourismus

Was für ein gemütlicher Platz dort oben. Wir redeten viel über die verschiedensten Themen aus dem Gastgeberalltag von Ferienwohnungsbesitzern und Gästezimmervermietern. In relativ kurzer Zeit ging es um den täglichen Frühstückservice, die Gästebetreuung, Langzeitvermietung und Kurzzeit- Tagesvermietung bis hin zu grundlegenden Faktoren beim erfolgreichen Aufbau der Infrastruktur einer erfolgreichen touristischen Destination. Schon in dieser kurzen Zeit wurde einem bewusst wie wichtig die Zusammenarbeit untereinander in unserem Verband ist. Das unglaubliche Wissens- und Erfahrungspotential der sogenannten „Alten Hasten“ unter den Gastgebern und die neuen innovativen Ansätze der „jungen Wilden“. Was uns auch bewusst wurde ist, das es keine gemütlichere Location für solche Gespräche gibt, als bei so einer Almwanderung auf dem Hüttenbankerl vor der Alm.

Almwanderung "Private Gastgeber im Chiemgau e.V." am 2.Juli 2015

Es viel allen wirklich schwer, nach informativen, kurzweiligen Stunden hier auf der Alm uns wieder auf den Weg ins Tal zu machen. Aber was soll`s, „nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, und so freuen wir uns vielleicht auf die nächste Almwanderung der privaten Gastgeber in ein paar Wochen.

Danke an Euch, …einfach schön war`s !!!

Bis bald, Thomas

http://example.comnews-27.atom Umzug Gästehaus CASA SHANIA - 2015-06-24T14:38:52+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

SUCHE ZIMMER und Unterkunft ?

Neuer Platz und neue Adresse, großzügig und flexibel ausbaubar, dieser Schritt war längst überfällig. Jetzt haben wir viel mehr Raum, jeder für sich und dennoch alle zusammen. Wurde einfach ein bisserl zu eng für UNS, außerdem hatten wir nicht die gestalterischen Freiheiten und flexibel erweiterbaren Platz, welchen wir uns vorgestellt haben. So haben wir uns, nun nach langem Hin und Her dafür entschieden, alles zusammen zu packen und einfach nochmal einen UMZUG zu wagen.

War ganz schön Arbeit, Bilder runter nehmen, Ordner wegwerfen und neu packen, zusätzlich noch ein paar neue Werkzeuge zur Hand genommen und Los ging es die neuen "Räume" zu füllen. Dank himmlischer Unterstützung von dem Einen oder Anderen "Engel" dauerte der Umzug nicht lange und es lief bis jetzt alles problemlos ab.

Jetzt müssen wir nur noch ein paar Bilder aufhängen und den neuen "Postkasten" montieren und beschriften, dann haben wir es endlich geschafft und der letzte "Desk=Top" am richtigen Platz.

.....Puuuhhhh....!!!!

***

Tja liabe Leit, jetzt haben wir uns endlich getraut, 

und uns ein neues Haus im Internet gebaut.

Viel mehr Platz und pflegeleichte Räume,

erfüllt auch der Hausfrau die schönsten Träume.

Trotz Umzug von Bildern, Ordnern, mit "Kind und Kegel" und meiner Frau,

bleiben wir dennoch am selben schönen Platzerl im "schönen Chiemgau".

Unsere Zimmer zeigen sich nicht nur auf bunten Seiten,

um dem Gast einen schönen Aufenthalt bei uns zu bereiten.

Ob Kurzurlaub im Einzel- oder Doppel- Zimmer,

dem Gast im Casa Shania gefällt es sicher immer.

Ein schönes Zimmer, toller Blick und ein gemütliches Bett,

dazu sind die Betreiber im Gästehaus besonders nett.

Was sich bei Gästen gut anfühlt, fast wie ein sinnlicher Kuss,

ist ein ehrlicher, sympathischer Chiemgauer Tourismus.

Mein Urlaubs-Unterkunftstipp, "ich sag`s ganz frei von der Leber",

natürlich nur bei einem Chiemgauer privaten Gastgeber.

 

Hoffe es ist wieder bald soweit,

bis dahin wünsch ich euch eine besonders schöne Zeit !

 

Euer Tom, private guesthouse "Casa Shania"

 

***

Tja wie gesagt, wir haben schon etwas aufgeräumt und würden uns freuen, wenn Du bei Uns im "Gästehaus" mal vorbei schaust, oder dich zumindest mal dort umsiehst.


"So nimm die Klinke gleich zur Hand, greif fest den bunten Knauf,                                                                nur noch "ein Klick, dann geht das Fenster auf !"

...und findest Du es toll, kommst mit Bus, Bahn, Flieger, Auto oder Bike...

                                                    ...wäre es lieb gibst uns beim "FatseBook" erst mal ein "LIKE "


Der Sommer kann kommen, "here comes the sun"

Die nächsten Reservierungen sind gerade rein gekommen, es wird knapp mit einem freien Zimmer am Wochenende.

Wie schon bei einem der letzten Beiträge geschrieben haben wir unsere Zimmer wieder etwas geschminkt, neue Betten rein und alle Balkonzimmer haben neue bequeme Stühle bekommen. Unseren schönen Sitzplatz im Freien konnten wir dieses Jahr noch nicht viel nutzen, das Wetter hat einfach nicht mitgespielt. Aber es wird schon noch werden, die Sommer Saison geht an und zur "Eröffnung" haben wir die Sonne persönlich dazu eingeladen. Zum Sommer im Chiemgau gehört zwar auch das Baden und Boot fahren, es genügen aber die Möglichkeiten an einem der vielen Seen und dem Chiemsee. Sicher möchte kein Gast, bei anhaltendem Regen mit Schlauchboot die Sehenswürdigkeiten in der Umgebung im Chiemgau und der Tourismus Regionen im Berchtesgadener Land und Chiemsee-Alpenland besuchen.

Wenn Ihr einen Aufenthalt bei uns im Chiemgau geplant habt und eine Unterkunft sucht, meldet euch gerne bei mir, auch wenn das automatische Buchungssystem keine freien Zimmer meldet. Kurzfristige Kapazitäten sind manchmal trotzdem vorhanden und wenn nicht, dann kann ich euch gerne eine Empfehlung zu einem unserer Mitglieder im Verband "Private Gastgeber im Chiemgau e.V." geben.

Bitte um euer Verständnis, wir haben für die Wochenenden in der Hauptsaison eine Mindestbelegungszeit von 2 Nächten eingeräumt. Unter der Woche und in der Nebensaison bieten wir natürlich auch eine Übernachtungsmöglichkeit für eine Nacht an.

***

Doppelzimmer, Einzel- Zimmer oder mehr?

Unser Gästehaus "CASA SHANIA" bietet standardmäßig folgende Zimmer an.

Doppelzimmer oder Zimmer zur Einzelnutzung, insgesamt haben wir 4 Zimmer. Drei Zimmer, "Hortensie","Maiglöckchen", "Ranunkel", mit Balkon, das Zimmer "Rose" ohne Balkon. Alle Zimmer mit Dusche und Waschtisch und Etagen WC, mit erweitertem Frühstück teilweise in Buffetform. Die weitere Ausstattung seht ihr auf der neuen Homepage unter der Rubrik Wohnen.

Falls Ihr einen Reservierung wünscht, so könnt Ihr das direkt hier machen. Wir sind an das Reservierungssystem von "Tomas" über IRS18 angeschlossen und die Buchung/ Reservierung dürfte problemlos funktionieren.

Vielleicht sehen wir uns bald mal?

Erfrischende Grüße aus Unterwössen im Chiemgau

Tom vom Gästehaus Casa Shania

 

http://example.comnews-4.atom Orchideen im Chiemgau, "Naturexkursion im Achental" - 2015-06-12T00:47:31+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

War heute Vormittag bei einer Exkursion bei den "Wilden Orchideen" im Achental.

Angeboten wurde die kurzweilige Tour durch die Auenwälder und entlang der Tiroler Achen von der Tourist-Info Unterwössen. Ein wirklich empfehlenswerter Ausflug in die Welt der heimischen Orchideen und anderen zauberhaften Pflanzen unserer artenreichen Region.

Teilnehmer bei der "Wanderung zu den Wildorchideen"

Unterwegs mit Stefan Kattari, Gebietsbetreuer vom Ökomodell Achental

Geführt und begleitet wurde die leichte Wanderung von Stefan Kattari, Dipl. Biologe und Gebietsbetreuer vom Ökomodell Achental. War wieder wirklich ein sehr lehrreicher Vormittag mit dem Stefan. Mit seiner lockeren Art schafft er es immer wieder, sein breites Spektrum an Fachwissen und die Vielfalt der heimischen Botanik den interessierten Teilnehmern näher zu bringen. Besonders oft sind wir neben dem Weg auf die "Zweiblatt Orchidee" gestoßen. Bei genauerem hinsehen fällt diese Gattung von Orchideen neben dem Fuchsknabenkraut besonders auf.

Saftige Blumenwiesen, Orchideen und Wildkräuter

Doch nicht nur die große Anzahl an oft versteckt blühenden Orchideen sind uns aufgefallen. Auch der Artenreichtum an bunten Frühlingsblühern auf den saftig grünen Wiesen prägt das Landschaftsbild der Wiesen im Tal. Bei unserem Streifzug durch die Auwälder wurden aber nicht nur optische Reize gesetzt. An vielen Stellen duftete es ganz intensiv und sehr aromatisch nach frischem "Knoblauch". Dieser Duft kommt von den abgeblühten Pflanzen des Bärlauchs.

Außerdem waren auch noch so einige schon bereits abgeblühte Exemplare des "Waldvögeleins" zu sehen.

Besonders Interessant waren die Ausführungen der ökologischen Zusammenhänge, über Pflanzengesellschaften und bewusster Steuerung der "Mahd-Intervalle" zur Erhalt der Pflanzenvielfalt.

Mein TIPP für Gäste aber auch "Einheimische":

Meldet euch einfach mal zu einer der verschiedenen Touren an, die Termine und das Thema bekommt Ihr bei der jeweiligen Tourist-Info.

Viel Spass dabei

Gruss Thomas

Auf meinem Google+-Profil gibt`s  noch ein paar mehr Fotos: https://plus.google.com/+ThomasHeim999/posts

http://example.comnews-2.atom Gute Nacht "Abahachi", ... schlaf gut im neuen Zimmer! - 2015-06-09T14:04:01+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Gerade haben wir wieder die letzten Gäste verabschiedet und schon sind die Zimmer wieder "clean" und erwarten die neuen Urlauber.

Was das mit "Abahachi" zu tun hat?....denke der Hauptdarsteller aus:  "Der Schuh des Manitu" hätte seinen Spass an dem "Rrrrooooossssaaaaaa " Ranunkel- Zimmer.

Unser Doppelzimmer "Ranunkel" mit neuen Details

Ganz im Sinne unserer Gäste sind wir stets bemüht unsere angebotenen Zimmer immer mal wieder zu ergänzen, etwas zu erneuern und erweitern. So haben wir jetzt auch noch das 3 Zimmer, unser Balkon- Doppelzimmer "Ranunkel", mit einem neuen großen Bett ausgestattet. Wie bei unseren beiden anderen Zimmern "Maiglöckchen" und "Rose", haben wir uns wieder für ein bequemes, hohes Bett in hochwertiger Ausführung entschieden.

Unsere neuen Betten haben eine original "boxspring" Ausstattung, nicht wie viele andere angebotene Betten, welche nur optisch den Eindruck eines Boxspringbettes vermitteln.

Doppelzimmer Ranunkel mit Sitzgruppe

Gepolstertes Rückenteil, zwei stabile Unterbauten (Bonellfederkern), darauf je eine 7 Zonen Taschenfederkernmatratze und als Abschluss ein Topper über beide Betten. Länge 200 cm, Breite 180 cm und eine komfortable Sitzhöhe von 62 cm.

Doppelzimmer mit Balkon

Nach erholsamer Nachtruhe fällt einem dabei zwar sicher nicht "das aus dem Bett kommen" leichter, aber "das Aufstehen" aus der Sitzposition ist so wesentlich Rückenschonender möglich.

Außerdem haben wir unsere Balkone mit neuen bequemen "Wicker- Stühlen" ausgestattet. Die alten etwas vergilbten braunen "Plastiksitzwannen" gehören nun der Vergangenheit an.

Balkon im Gästehaus, Beispiel hier Doppelzimmer Ranunkel.

So jetzt fehlt nur noch der optimale Chiemgau- Sommer und viele Gäste aus der ganzen Welt, welche eine schöne Zeit in unserer Heimat verbringen möchten. Genauso wie unsere Kollegen vom Verband, "Private Gastgeber im Chiemgau e.V.", möchten auch wir vom Casa Shania das sich unsere Gäste rundherum wohlfühlen.

"WIR freuen uns Sie bald als Gast bei UNS begrüssen zu dürfen!"

Apropos "Chiemgau Summer" , wir haben in der Woche des ehemaligen Chiemgau Reggae Festivals 19-23.8.15, unser Gästehaus offiziell geschlossen. Nur auf Anfrage bieten wir u.U. Festival- Besuchern an bei uns zu übernachten, wenn dann aber nur mit Spätaufsteher Frühstück im Doppelzimmer von Mo 17.8.- Mo 24.8.15. Eventuell werden wir noch einen zwanglosen Warmup- Abend, einen Tag zuvor bei uns anbieten.

Wir freuen uns auf Euch !

Sonnige Grüße aus Unterwössen im derzeit saftiggrünen Chiemgau

Thomas

http://example.comnews-3.atom Erste Wanderung 2015 auf unserer "Aktiv" Seite - 2015-06-08T15:50:59+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Servus,

hier darf ich euch unsere erste Wanderung in 2015 vorstellen.

Durchgeführt wurde sie in Kooperation mit der Touristinfo Unterwössen. Hier auf unserer Aktiv- Seite findet Ihr dazu die Beschreibung und einige Bilder. Unser Ziel diesmal war der Klobenstein/ Entenlochklamm zwischen Schleching und Kössen.


Am Mittwoch den 3.Juni 2015, 10.00 Uhr war es wieder soweit. Die Wandersaison in Unterwössen/Oberwössen wurde pünktlich gestartet. Neben einer sehr netten “Wiederholungs- Mitwanderin” aus Grassau, meldeten sich noch zwei weitere Gästepaare zu unserem angebotenen kurzweiligen Wanderausflug an.

Los ging es wieder an der Tourist Info am Rathaus Unterwössen direkt über den Streichenweg zum Flugplatz der Dassu. Weiter über das idyllisch gelegene Örtchen Achberg, am Streichen vorbei und über den Samerweg zum allseits beliebten Ausflugsziel, dem Klobenstein.... Weiterlesen

oder hier unter: www.kostbarer.de


Begleitete Wanderung für Urlauber und Einheimische

Gerne sind unsere Hausgäste, aber auch andere interessierte Mitwanderer herzlich dazu eingeladen daran teilzunehmen

Die nächste Wanderung ist für Mittwoch den 15.Juli geplant, dann geht es wieder von Oberwössen zum Taubensee mit gemütlicher Einkehr auf der bewirtschafteten Alm.

Wir hatten die letzten Jahre schon mehrmals eine Wanderung zum romantisch gelegenen Taubensee. Es ist immer wieder ein wahrer Genuss dort oben. Von der Taubenseehütte aus geniesst man einen wunderschönen Blick hinüber zum Zahmen- und Wilden Kaiser und ins Tal des Kaiserwinkls, nach Kössen in Tirol. Wir gehen meist von Oberwössen aus über den Kroatensteig hinauf zum See und zurück dann über den Luftbodensteig. Alternativ kann man die Wanderung auch fortsetzen und über aussichtsreiche Hochalmen hinüber zur Stoibenmöser - Alm wandern. Klar das hier in dieser traumhaft schön gelegenen Alm, eine zweite Rast praktisch unvermeidbar ist. Wenn man im Tal frühzeitig los geht, dürfte sich das problemlos zeitlich ausgehen.

Also wer gerne mitgehen möchte, gleich mal den Termin vormerken und anmelden.

Die geführte Wanderung ist bei uns ein kostenloser Service für unsere Gäste.

Freu mich, bis boid

Thomas, Gästehaus Casa Shania

Wanderführer Region Unterwössen/ Oberwössen

http://example.comnews-5.atom 1.Jahreshauptversammlung, Private Gastgeber - 2015-06-06T15:36:29+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Private Gastgeber starten mit Ihrer ersten Jahreshauptversammlung

am Donnerstag, den 11. Juni findet um 19.30 Uhr im Gasthof Hörterer, Schmiedstraße 1 in Siegsdorf/Hammer die

1. Mitgliederversammlung vom Verband, Private Gastgeber im Chiemgau e.V. statt.

Interessierte Gastgeber, Privatvermieter,Ferienwohnungsbesitzer und andere touristische Vermieter aus den Regionen sind herzlich dazu eingeladen daran teilzunehmen.

Infos zu unseren Aktivitäten und die aktuelle Mitgliederliste findet Ihr auf unserer neuen Internetseite www.private-gastgeber.de

Freu mich auf zahlreiche neue Besucher und Mitglieder

Thomas Heim

Aktuelle Leistungen, Private Gastgeber im Chiemgau e.V., Stand 11.6.2015


1. Aufnahme der Betriebe auf der Homepage des Verbandes:

Wir wollen all unseren Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit anbieten, sich auf unserer Homepage zu präsentieren, dort über IRS18 buchbar und zur eigenen Homepage verlinkt zu sein.

2. Kostenlose Erstberatung durch einen Rechtsanwalt:

Immer mehr Betriebe haben bei der Vermietung Problemstellungen, die eine fachliche Beratung sinnvoll erscheinen lassen. Hierzu bieten wir Euch die Möglichkeit einer kostenlosen Erstberatung durch eine namhafte Rechtsanwaltskanzlei. Solltet Ihr also rechtliche Hilfestellung brauchen, meldet Euch mit Eurem Anliegen per Mail oder Telefon beim Verband, Ihr werdet dann zeitnah von unserem Rechtsanwalt kontaktiert.

3. Kostenlose Vor-Ort-Beratung bei geplanten Umbaumaßnamen im touristischen Bereich:

Viele Betriebe stehen vor der Aufgabe den Vermieterbetrieb modernisieren oder umstrukturieren zu müssen. Wir wollen Euch, durch das Angebot einer kostenlosen Vor-Ort-Beratung durch unseren 2. Vorsitzenden Klaus Gimpl, Innenarchitekt und Schreinermeister, die Möglichkeit geben, mit einem Fachmann die geplanten Maßnahmen zu besprechen und eine erste Idee zu Machbarkeit, Kosten und weiterer Vorgehensweise zu erhalten. Bei Bedarf Anmeldung bitte per Mail an den Verband.

4. Kostenlose Erstberatung bei Wechsel des Telefon-/Internetanbieters sowie bei Fragen zu WLAN:

Unser Mitglied Hans Treziak bietet Euch die Möglichkeit, bei Fragen rund um den Telefon-/Internetanbieter sowie bei Fragen zum wichtigen Thema WLAN, fachlich und neutral auf Euren Betrieb bezogen, telefonisch Auskunft zu geben. Solltet Ihr also hierzu Fragen haben, erreicht Ihr Hans Treziak unter der Tel. Nr. 08649/985091.

5. Zusammenarbeit mit der Agentur für touristische Dienstleistungen Markus Ritter:

Die Vorstandschaft hat beschlossen, mit der Agentur für touristische Dienstleistungen Markus Ritter einen Beratervertrag abzuschließen. Herr Ritter, den viele von Euch durch die Betriebsberatung, die DTV Klassifizierung oder seine Tätigkeit als Geschäftsführer des Landesverbandes Urlaub auf dem Bauernhof in Bayern kennen und der maßgeblich am Aufbau unseres Verbandes beteiligt war, wird uns für ein weiteres Jahr fachlich zur Seite stehen und steht auch Euch gerne für Eure Fragen rund um die Vermietung zur Verfügung. Kontaktaufnahme bitte über Email, Herr Ritter wird sich zeitnah bei Euch melden. Das Angebot der Betriebsberatung, initiiert durch den Chiemgau Tourismus e.V., besteht weiterhin und wird nach wie vor mit

€100,- bezuschusst. Anmeldungen hierzu bitte beim Chiemgau Tourismusverband vornehmen.

6. Eigene Geschäftsstelle "Private Gastgeber" in Traunstein:

Seit Mitte April 2015 haben wir als Verband eine eigene Geschäftsstelle in Traunstein in der Gabelsbergerstr. 8. Dienstag und Donnerstag von 10 Uhr bis 12 Uhr können Sie uns dort telefonisch oder auch persönlich erreichen.

7. Angebot von Schulungen und Informationsveranstaltungen:

Über Nachfrage von Schulungs- und Fortbildungsveranstaltungen wurde Anfang diesen Jahres eine Abfrage bei unseren Mitgliedsbetrieben durchgeführt. Interessante Informationsveranstaltungen werden gerade von unserer zuständigen Arbeitsgruppe vorbereitet und unseren Mitgliedern rechtzeitig vorgestellt.

8. Ermäßigungen für unsere Mitgliedsbetriebe:

Bei der Firma Betten Kaiser in Traunstein, Klosterstr. 2, bekommen unsere Mitgliedsbetriebe nach Vorlage ihres Mitgliedsausweises 10 % Nachlass auf das komplette Sortiment.

__________________________________________________________________________________________________

Weitere Veranstaltungen Private Gastgeber im Chiemgau e.V. finden sie demnächst hier.

Homepage unseres Verbandes www.private-gastgeber.de

Besuche uns auch auf FACEBOOK:

Hier auch eine Liste "Private Gastgeber im Chiemgau" auf der PINTEREST Seite vom Casa Shania

http://example.comnews-6.atom Regionales "Gasthaus", ist das Wichtig? - 2015-04-23T11:09:36+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

Servus "beinand"!

Das heutige Thema ist das "Gasthaus". Was verbinden wir mit dem Begriff "Gast-Haus"?

Wie der Name schon sagt, ist es ein Haus für den Gast, ein Ort an dem sich der Gast, aber auch "der Bürger", zuhause fühlen soll. Ein gemütliches Ambiente,  eine Speisekarte mit regionaltypischen Spezialitäten und ein griabiger Biergarten wird so zum magischen Anziehungspunkt von Gästen und Einheimischen. Ein gern besuchter Ort um sich zu treffen, zusammen zu kommen, sich auszutauschen, Neuigkeiten zu erfahren oder einfach nur den Menschen und der Kultur im "Dorf" näher zu kommen.

Dabei gilt das nicht nur für das "typische Gasthaus" in unserem schönen Chiemgau, sondern natürlich auch in anderen Regionen im In- und Ausland.

Das Gasthaus ist das Herz des Ortes, hört es auf zu schlagen, stirbt der Ort!

Egal wo man die schönsten Tage im Jahr verbringen möchte, ein Besuch in einem landestypischen Lokal gehört einfach zum gelungenen Urlaubserlebnis dazu. Weiss ja nicht wie es euch geht, aber ich genieße mein Essen lieber in einem Lokal z.B. am Meer, mit fangfrischen Fisch oder Gemüsespezialitäten aus der Region als einen "Fishmac con Salad in Plastic" bei McDonalds. Zweifler könnten vielleicht sagen, da kann man nichts falsch machen, das "Ami-Food" schmeckt überall auf der Welt gleich! ..."Da weiß man was man hat!"

Ich schätze jedenfalls die Authentizität des Gastgebers, seine ganz eigene Philosophie hinter dem "Wirt sein". Dabei spielt es für mich nicht unbedingt eine Rolle ob die Rotweingläser das richtige Format haben, oder die angelegte Papierserviette zum Steinfussboden passt. Wichtiger ist dass die angebotenen Produkte, Speisen "ehrlich" sind, regional erzeugt werden und mit Stolz vom Gastwirt in seinem Gasthaus dem Gast offeriert werden.

"Mir geht es jedenfalls so !"

Wie schön ist es nach einem gelungenen Urlaubstag einzukehren. Dabei ist es egal ob lieber bei Kaffee und Kuchen oder auf ein erfrischendes Getränk nach dem spannenden Ausflug oder der Wanderung. Kurz Innehalten, darüber reden, sich auszutauschen über das Erlebte.

Das steigert die Attraktivität der gewählten Urlaubsdestination immens. Ein Gasthaus, Gasthof mit regionaltypischen Gerichten, einem Stammtisch und Biergarten, gehört einfach zu den "BASIS-FAKTOREN", zum Pflichtprogramm für ein nachhaltiges und gesundes Tourismuskonzepts in den bayerischen Regionen.

WIE DENKT IHR DARÜBER ?

WAS IST EUERE MEINUNG DAZU ?

WIE STEHT IHR ZUM "GASTHAUS ?

WIE SIEHT EUER "LIEBLINGS- WIRTSHAUS" AUS ?

....oder/und  "WIE SOLLTE ES AUSSEHEN?"

Wäre sehr nett und hilfreich, wenn Ihr MIR/ UNS ein kurzes Feedback dazu abgeben könntet.

Vielleicht nehmt Ihr euch dazu kurz Zeit dafür? ...und wirklich SUPER wäre es natürlich, wenn Ihr es in euren sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter usw. teilen könntet!

DANKESCHÖN !!! ... bis bald

Thomas


Thomas Heim, Gründungsmitglied und Vorstand im Verband "Private Gastgeber im Chiemgau e.V.", Tourismusbeirat Oberwössen/Unterwössen, mit "Herzbluad" Chiemgauer, Privater "Gästehaus-Betreiber" und Wanderführer in der Region Wössen. "INNOVATION in der REGION" .


Hier ein aktueller Bericht aus dem "Traunsteiner Tagblatt" zum "Thema Wirtshaus". Vielleicht möchtet Ihr es lesen?

http://example.comnews-7.atom "BAUMSCHUTZ - Ehrenpreis" im... - 2015-04-20T11:33:58+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

...und Umgebung wird es schön langsam Frühling.

Einer DER Frühlingsboten bei uns im Garten ist der "EHRENPREIS", in dem Fall der Faden- Ehrenpreis. Neben dem Beitragsfoto von den wunderschönen violettfarbenen Veillchen im Wald, hier eben ein etwas unscheinbarer Vertreter der Frühlingsblüher.

...and "THE WINNER is" - Fadiger Ehrenpreis

...und auch unser Aktivitäten- TEAM im Casa Shania (...quasi ICH)), startete gestern bei strahlendem Sonnenwetter in die neue Saison. Hab gestern mal begonnen die mir noch unbekannten Ausflugsziele zu besuchen.

Bergwalderlebnispfad in Marquartstein/Hochplatte

Los gings in Marquartstein am Parkplatz beim Sessellift zur Hochplatte. Mit zügigem Schritt erreicht man die Bergstation des Lifts in knapp 1 Std. Weiter gings noch etwa 15 Minuten hinauf um den Staffen. Dort verläuft seit letztem Jahr ein Bergwalderlebnispfad.

Dort gibt es so Einiges zu sehen, zu lesen und zu erleben. Der Weg hat viele aussichtsreiche Plätze mit spektakulären Aussichten auf Kampenwand, Voralpengebiet und Chiemsee. Immer wieder animieren die installierten "Attraktionen" dazu, kurz inne zu halten, um dort mehr über den Bergwald mit seinen Bewohnern zu erfahren.

Sicher auch ein lohnenswertes Ziel für einen gelungenen Ausflug mit der ganzen Familie. Abzuwägen wäre allerdings die Option, sich mit der Aufstiegshilfe "Sessellift" bis zum Anfang des Rundwanderweges bringen zu lassen. So sparen sich die Eltern das ständige Quängeln der lieben Kleinen und auch die klassischen "Gehfaulen" haben von Anfang an Spass an dem Ausflug hoch über dem Achental.

Infos findet ihr dazu auch hier Pdf-Datei:

Sonnige Grüße und bis bald

Thomas


Ach ja fast vergessen !...zum Thema... "BAUMSCHUTZ = SCHUTZ - BAUM"

Schaut euch das Bild mal genau an ! WER schützt da WEN? ... AHO ihr lieben "Baum- Seelchen"

http://example.comnews-8.atom FRÜH- stück im Casa Shania - 2015-04-11T12:13:39+02:00 2018-04-23T14:20:36+02:00

So jetzt sind die Osterferien auch schon wieder vorbei.

Zeit für Frühstück

Heute haben wir unseren netten Gästen das letzte Frühstück für diese Woche serviert. Die Sonne will sich heute noch nicht so richtig zeigen, ....mmhhh, naja wird schon noch werden. Wir freuen uns auf die neue Saison mit vielen neuen Gästen, spannenden Wanderungen und kurzweiligen Seminaren.

Wir wünschen unseren Gästen eine gute Heimreise und den neuen Gästen eine staufreie Anreise !

Auf ein herzliches Willkommen im Casa Shania

Tom

Frühstück Casa Shania, Samstag 11.April 2015 Zutaten: Mortadella, Frischwurst, ital.Salami, zwei verschiedene Käse, Paprika,Tomaten, Basilikum, Butter, Salat, Gurkenscheiben mit Dill, Frischkäse mit Kräutern, Hüttenkäse, frisch selbst gemachtes Basilikum Pesto aus der Region......"Guten Appetit!"